Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-116081]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Errichtung einer Magnus-Hirschfeld-Stiftung (G-SIG: 14019987)  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
Archivsignatur:
XIV/1136
GESTA-Ordnungsnummer:
C223  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 14/9218 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/9593 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 14/239 , S. 23898C
2. Beratung:  BT-PlPr 14/245 , S. 24782A - 24782C
3. Beratung:  BT-PlPr 14/245 , S. 24782C
Durchgang:  BR-PlPr 780 , S. 452C - 454A
Sachgebiete:
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen ;
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben

Inhalt

Bezug: Dr. Magnus Hirschfeld (1868-1935), Berliner Arzt und Sexualwissenschaftler, der auch Streiter für die Homosexuellen hervorgetreten ist

Inhalt: Errichtung der "Magnus-Hirschfeld-Stiftung" als bundesunmittelbare rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin; Stiftungszweck: Aufarbeitung der nationalsozialistischen Homosexuellenverfolgung sowie Erforschung und Darstellung homosexuellen Lebens; Ausstattung der Stiftung einmalig mit einem Vermögen in Höhe von 15 Mio. Euro; Organe und Struktur der Stiftung. Durch dieses Gesetz wird der Bundeshaushalt in den Jahren 2003 - 2006 mit jeweils 3,75 Mio. Euro belastet.

Nebenschlagwörter: Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts/Aufarbeitung der NS-Verfolgung der Homosexuellen * Homosexualität/Gesetz zur Errichtung einer Magnus-Hirschfeld-Stiftung  

Schlagwörter

Homosexualität; Kriegsfolgen; Magnus-Hirschfeld-Stiftung ; Menschenrecht; Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion der SPD
 
04.06.2002 - BT-Drucksache 14/9218
 
Alfred Hartenbach, MdB, SPD, Gesetzentwurf
Margot von Renesse, MdB, SPD, Gesetzentwurf
und andere und andere
BT -
1. Beratung
 
06.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/239, S. 23898C
Beschluss:
S. 23899A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Finanzausschuss, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
26.06.2002 - BT-Drucksache 14/9593
 
Margot von Renesse, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Jürgen Gehb, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
12.06.2002 - BT-Drucksache 14/9594
 
Carsten Schneider, MdB, SPD, Berichterstattung
Albrecht Feibel, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
27.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/245, S. 24782A - 24782C
 
Carl-Ludwig Thiele, MdB, FDP, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24795B/Anl
Margot von Renesse, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24797B-24798C/Anl
Dr. Jürgen Gehb, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24798C-24799D/Anl
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24799D-24800C/Anl
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24800C-D/Anl
Christina Schenk, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24800D-24801B/Anl
Beschluss:
S. 24782C - Annahme Drs 14/9218 idF Drs 14/9593
 
BT -
3. Beratung
 
27.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/245, S. 24782C
Beschluss:
S. 24782C - Annahme Drs 14/9218 idF Drs 14/9593
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
06.09.2002 - BR-Drucksache 676/02
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Rechtsausschuss
 
17.09.2002 - BR-Drucksache 676/1/02
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: grundlegende Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT 
BR -
Durchgang
 
27.09.2002 - BR-Plenarprotokoll 780, S. 452C - 454A
 
Dr. Roger Kusch, Stellv. MdBR (Sen Justiz), Hamburg, Rede, S. 452C-454A
Jochen Riebel, MdBR (StMin Bundes- u. Europaangel, ChStKanzl), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 459A-C/Anl
Beschluss:
S. 454A - Anrufung des Vermittlungsausschusses - gem. Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
27.09.2002 - BR-Drucksache 676/02(B)
BT -
Unterrichtung über Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR, Urheber: Bundesrat
 
01.10.2002 - BT-Drucksache 14/9991
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR