Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-116040]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Modernisierung des Stiftungsrechts (G-SIG: 14019899)  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIV/460
GESTA-Ordnungsnummer:
C200  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Bundesrat
Nein , laut Verkündung
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 14/8277 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8894 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 14/221 , S. 21950B - 21962B
2. Beratung:  BT-PlPr 14/233 , S. 23241C - 23242B
3. Beratung:  BT-PlPr 14/233 , S. 23242A
Durchgang:  BR-PlPr 776 , S. 297A
Verkündung:
Gesetz vom 15.07.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 49 23.07.2002 S. 2634
Inkrafttreten:
01.09.2002
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Bezug: Siehe auch D042, D044, D053, P001, P004 und P007 Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit der Regierungsvorlage auf BR Drs 108/02 C198

Inhalt: Modernisierung des materiellen Stiftungsrechts zur Förderung des Stiftungswesens, Regelung der Voraussetzungen für die Erlangung der Rechtsfähigkeit durch eine Stiftung, Rechtsanspruch des Stifters auf Anerkennung der Rechtsfähigkeit, Errichtung von Stiftungen für alle gemeinwohlkonformen Zwecke; Änderung der §§ 80 bis 88 sowie des § 2043 Bürgerliches Gesetzbuch, Änderung § 9 Erbschaftssteuer- Durchführungsverordnung. Es entstehen keine Kosten.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Klarstellung der behördlichen Zuständigkeit der Länder für Zulassungen und zur Nachhaltigkeit des Stiftungszwecks, Regelung der Anerkennung von Stiftungen bei vorzeitigem Tod des Stifters, landesrechtliche Regelung für den Vermögensanfall.

Nebenschlagwörter: Bürgerliches Gesetzbuch/Änderung §§ 80 bis 88 und 2043 BGB betr. Stiftungsrecht * Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz/Änderung § 9 ErbStG betr. Stiftungsrecht * Erbschaftsteuer- Durchführungsverordnung/Änderung § 10 ErbStDV betr. Stiftungsrecht  

Schlagwörter

Bürgerliches Gesetzbuch; Erbschaftsteuer-Durchführungsverordnung; Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz; Innenpolitik; Recht; Stiftung

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion der SPD
 
20.02.2002 - BT-Drucksache 14/8277
BT -
1. Beratung
 
28.02.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/221, S. 21950B - 21962B
 
Dr. Eckhart Pick, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 21950C-21951C
Dr. Wolfgang Freiherr von Stetten, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21951C-21953D
Dr. Antje Vollmer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21953D-21955C
Rainer Funke, MdB, FDP, Rede, S. 21955C-21956D
Dr. Heinrich Fink, MdB, PDS, Rede, S. 21956D-21957D
Monika Griefahn, MdB, SPD, Rede, S. 21957D-21959D
Dr. Rita Süssmuth, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21959D-21960D
Alfred Hartenbach, MdB, SPD, Rede, S. 21961A-21962A
Beschluss:
S. 21962B - Überweisung
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Kultur und Medien, Innenausschuss, Sportausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
24.04.2002 - BT-Drucksache 14/8894
 
Alfred Hartenbach, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Wolfgang Freiherr von Stetten, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
 
Klarstellung der behördlichen Zuständigkeit der Länder für Zulassungen und zur Nachhaltigkeit des Stiftungszwecks, Regelung der Anerkennung von Stiftungen bei vorzeitigem Tod des Stifters, landesrechtliche Regelung für den Vermögensanfall 
BT -
2. Beratung
 
25.04.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/233, S. 23241C - 23242B
Beschluss:
S. 23242A - Annahme Drs 14/8277 idF Drs 14/8894
 
BT -
Nachtrag: 2. Beratung
 
15.05.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/235, S. 23451C - 23456A
 
Alfred Hartenbach, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23451C-23452A/Anl
Dr. Wolfgang Freiherr von Stetten, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23452A-23453B/Anl
Dr. Antje Vollmer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23453B-23454B/Anl
Rainer Funke, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23454B-D/Anl
Dr. Heinrich Fink, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23454D-23455B/Anl
Dr. Eckhart Pick, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23455B-23456A/Anl
BT -
Nachtrag: 2. Beratung
 
06.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/239, S. 23973D
 
Dr. Heinrich Fink, MdB, PDS, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 23973D/Anl
BT -
3. Beratung
 
25.04.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/233, S. 23242A
Beschluss:
S. 23242A - Annahme Drs 14/8277 idF Drs 14/8894
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.05.2002 - BR-Drucksache 359/02
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Rechtsausschuss
 
21.05.2002 - BR-Drucksache 359/1/02
 
Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit; Zustimmung 
BR -
Durchgang
 
31.05.2002 - BR-Plenarprotokoll 776, S. 297A
Beschluss:
S. 297A - Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit; Zustimmung - gem. Art. 84 Abs. 1 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
31.05.2002 - BR-Drucksache 359/02(B)