Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-115856]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Fragestunde  
 
Bewertung des Verfahrens der Frühwarnung gem. Art. 6 der Verordnung des Rates vom Juli 1996 über den Ausbau der haushaltspolitischen Überwachung als Ermessensvorschrift; Neudefinition der 3 %-Klausel (G-SIG: 14044109)  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Antwort:  BT-PlPr 14/217 , S. 21520A - 21522C

Schlagwörter

Stabilitäts- und Wachstumspakt

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
15.02.2002 - BT-Drucksache 14/8246, Nr. 14, 15
BT -
Mündliche Antwort
 
20.02.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/217, S. 21520A - 21522C
 
Dr. Barbara Hendricks, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Antwort, S. 21520A-21522C
Ursula Heinen, MdB, CDU/CSU, Frage, S. 21520A
Peter Hintze, MdB, CDU/CSU, Zusatzfrage, S. 21520D,21522A
Dr. Hans-Peter Friedrich (Hof), MdB, CDU/CSU, Zusatzfrage, S. 21521B
Klaus Lennartz, MdB, SPD, Zusatzfrage, S. 21521D
Eckart von Klaeden, MdB, CDU/CSU, Zusatzfrage, S. 21522C