Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-115804]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zu dem Vertrag vom 12. September 2000 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik über den Zusammenschluss der deutschen Autobahn A 17 und der tschechischen Autobahn D 8 an der gemeinsamen Staatsgrenze durch Errichtung einer Grenzbrücke (G-SIG: 14019862)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIV/523
GESTA-Ordnungsnummer:
XJ029  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 1095/01 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8220 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8646 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 772 , S. 11D
1. Beratung:  BT-PlPr 14/221 , S. 21906B
2. Beratung und Schlussabstimmung:  BT-PlPr 14/230 , S. 22835D - 22836A
2. Durchgang:  BR-PlPr 776 , S. 268B
Verkündung:
Gesetz vom 28.08.2002 - Bundesgesetzblatt Teil II 2002 Nr. 34 28.08.2002 S. 2344
Bekanntmachung vom 29.09.2003 - Bundesgesetzblatt Teil II 2003 Nr. 29 03.11.2003 S. 1559a
Inkrafttreten:
04.09.2002
01.09.2003 (nach Artikel 15 Abs. 2)
Sachgebiete:
Außenpolitik und internationale Beziehungen ;
Verkehr

Inhalt

Bezug: Siehe auch XD017

Inhalt: Ratifikation des in Berlin am 12.9.2000 unterzeichneten Vertrags: Errichtung einer Grenzbrücke an der deutsch-tschechischen Grenze zur Herstellung der Autobahnverbindung von Dresden nach Prag, Regelungen über Grunderwerb, bautechnische Fragen, Erhaltung, Aufteilung der Kosten, Betretungsrecht, sonstige Bauvorhaben, Datenschutz, Einrichtung einer Gemischten Kommission, u.a. zur Klärung von Meinungsverschiedenheiten. Der auf die Bundesrepublik Deutschland entfallende Kostenanteil beträgt voraussichtlich 14 Mio. DM. Die Verwaltungskosten der deutschen Seite trägt das Land Sachsen im Rahmen der Auftragsverwaltung.

Nebenschlagwörter: Autobahn/Autobahnverbindung von Dresden nach Prag * Dresden/ Autobahnverbindung von Dresden nach Prag * Autobahnbrücke/Bau einer Autobahnbrücke südlich von Dresden an der deutsch-tschechischen Grenze  

Schlagwörter

Autobahn; Autobahnbrücke; Dresden; Osteuropa; Straßenverkehr; Tschechische Republik

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (federführend)
 
21.12.2001 - BR-Drucksache 1095/01
Anl. Wortlaut des Vertrages sowie Denkschrift
Ausschüsse:
Verkehrsausschuss (federführend)
BR -
1. Durchgang
 
01.02.2002 - BR-Plenarprotokoll 772, S. 11D
Beschluss:
S. 11D - keine Einwendungen - gem. Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
01.02.2002 - BR-Drucksache 1095/01(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (federführend)
 
11.02.2002 - BT-Drucksache 14/8220
Anl. Wortlaut des Vertrages sowie Denkschrift
BT -
1. Beratung
 
28.02.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/221, S. 21906B
Beschluss:
S. 21907A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Verkehr, Bau und Wohnungswesen (federführend), Ausschuss für Tourismus, Finanzausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
 
20.03.2002 - BT-Drucksache 14/8646
 
Renate Blank, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
BT -
2. Beratung und Schlussabstimmung
 
18.04.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/230, S. 22835D - 22836A
Beschluss:
S. 22836A - einstimmige Annahme Drs 14/8220
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.05.2002 - BR-Drucksache 376/02
Ausschüsse:
Verkehrsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
31.05.2002 - BR-Plenarprotokoll 776, S. 268B
Beschluss:
S. 268B - Zustimmung - gem. Art. 105 Abs. 3 i.V.m. Art. 106 Abs. 3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
31.05.2002 - BR-Drucksache 376/02(B)