Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-115676]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Fünftes Gesetz zur Änderung des Steuerbeamten-Ausbildungsgesetzes (G-SIG: 14019852)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIV/467
GESTA-Ordnungsnummer:
D123  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 1087/01 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8286 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8887 (Beschlussempfehlung)
BT-Drs 14/9631 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 772 , S. 46C - 46D
1. Beratung:  BT-PlPr 14/221 , S. 21905B - 21905C
2. Beratung:  BT-PlPr 14/234 , S. 23350B - 23350C
3. Beratung:  BT-PlPr 14/234 , S. 23350C
2. Durchgang:  BR-PlPr 776 , S. 278A - 278B
Abstimmung über Vermittlungsvorschlag:  BT-PlPr 14/246 , S. 24855D - 24856A
BR-Sitzung:  BR-PlPr 778 , S. 392C - 393B
Verkündung:
Gesetz vom 23.07.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 51 26.07.2002 S. 2715
Inkrafttreten:
01.07.2002 (Artikel 1)
27.07.2002 (übrige Artikel)
Sachgebiete:
Bildung und Erziehung ;
Staat und Verwaltung ;
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben

Inhalt

Europäische Impulse: Verwaltungszusammenarbeit in der EU

Inhalt: Änderung versch. §§ Steuerbeamten-Ausbildungsgesetz: Anpassung der Aus- und Fortbildung von Steuerbeamten an gewandelte Anforderungen an die Steuerverwaltung sowie Harmonisierung von Vorschriften des Bundes mit dienstrechtlichen Regelungen der Länder; Neufassungsermächtigung. Dem Bund entstehen keine Kosten.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Titeländerung (eingebracht als: Fünftes Gesetz zur Änderung des Steuerbeamten-Ausbildungsgesetzes); redaktionelle Änderungen; Ausdehnung der sog. Abschmelzungsregelung beim Haushaltsfreibetrag auf Neufälle, Anpassung des Anspruchs auf Herabsetzung der Grunderwerbsteuer auf Fälle der Kaufpreisminderung wegen Rechtsmangels, Regelungen zur elektronischen Abrechnung in Übernahme von EU-Vorschriften; Änderung von zwölf Steuergesetzen und Verordnungen. In den Rechnungsjahren 2002 bis 2004 entstehen Steuermindereinnahmen zwischen 40 und 55 Mio. Euro.

Änderungen durch das Vermittlungsverfahren: Begrenzung der Verfolgung von Steuerhinterziehung als Verbrechen auf Hinterziehung in großem Ausmaß, Definition der minder schweren Fälle anhand der Möglichkeit zur Selbstanzeige, Verbesserung der Abzugsmöglichkeiten von Aufwendungen im Zusammenhang mit bestimmten Beteiligungsverkäufen; Änderung § 370a Abgabenordnung und § 261 Strafgesetzbuch.

Nebenschlagwörter: Beamtenausbildung/Fünftes Gesetz zur Änderung des Steuerbeamten- Ausbildungsgesetzes * Haushaltsfreibetrag/Ausdehnung der Abschmelzungsregelung beim Haushaltsfreibetrag auf Neufälle * Elektronischer Geschäftsverkehr/Regelungen zur elektronischen Abrechnung im Steuerrecht * Einkommensteuergesetz/Änderung versch. §§ EStG betr. Steuerrecht * Körperschaftsteuergesetz/Änderung versch. §§ KStG betr. Steuerrecht * Umwandlungssteuergesetz/Änderung §§ 10 und 26, Einfügung § 28 UmwStG betr. Steuerrecht * Gewerbesteuergesetz/Änderung §§ 7 und 36 GewStG betr. Steuerrecht * Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung/Änderung §§ 25 und 36 GewStDV betr. Steuerrecht * Abgabenordnung/Änderung §§ 23, 219 und 233 und 370a AO betr. Steuerrecht * Grunderwerbsteuergesetz/Änderung § 16 GrEStG betr. Steuerrecht * Umsatzsteuergesetz/Änderung § 14 UStG betr. Steuerrecht * Investitionszulagengesetz/Änderung §§ 3 und 3a Investitionszulagengesetz 1999 betr. Steuerrecht * Solidaritätszuschlaggesetz/Änderung § 3 SolZG betr. Steuerrecht * Wohnungsbau-Prämiengesetz/Änderung § 2 WoPG sowie §§ 10 und 16 der DVO betr. Steuerrecht * Steuerdelikt/Gewerbsmäßige oder bandenmäßige Steuerhinterziehung als Verbrechen * Strafgesetzbuch/Änderung § 261 StGB betr. Steuerrecht  

Schlagwörter

Beamtenausbildung; Berufsausbildung; Öffentlicher Dienst; Steuerbeamten-Ausbildungsgesetz ; Steuerpolitik

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
21.12.2001 - BR-Drucksache 1087/01
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Finanzausschuss
 
18.01.2002 - BR-Drucksache 1087/1/01
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
01.02.2002 - BR-Plenarprotokoll 772, S. 46C - 46D
Beschluss:
S. 46D - Stellungnahme: Änderungsvorschläge - gem. Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
01.02.2002 - BR-Drucksache 1087/01(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
20.02.2002 - BT-Drucksache 14/8286
Anl. Stellungnahme BR u.GegÄuß BRg
BT -
1. Beratung
 
28.02.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/221, S. 21905B - 21905C
Beschluss:
S. 21907A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Verkehr, Bau und Wohnungswesen, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
24.04.2002 - BT-Drucksache 14/8887
 
Lydia Westrich, MdB, SPD, Berichterstattung
Hansgeorg Hauser (Rednitzhembach), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
 
Titeländerung (eingebracht als: Fünftes Gesetz zur Änderung des Steuerbeamten-Ausbildungsgesetzes); redaktionelle Änderungen; Ausdehnung der sog. Abschmelzungsregelung beim Haushaltsfreibetrag auf Neufälle, Anpassung des Anspruchs auf Herabsetzung der Grunderwerbsteuer auf Fälle der Kaufpreisminderung wegen Rechtsmangels, Regelungen zur elektronischen Abrechnung in Übernahme von EU-Vorschriften; Änderung von zwölf Steuergesetzen und Verordnungen. In den Rechnungsjahren 2002 bis 2004 entstehen Steuermindereinnahmen zwischen 40 und 55 Mio. Euro 
BT -
2. Beratung
 
26.04.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/234, S. 23350B - 23350C
 
Lydia Westrich, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23382C-23383C/Anl
Hansgeorg Hauser (Rednitzhembach), MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23383C-23385A/Anl
Christine Scheel, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23385B-D/Anl
Carl-Ludwig Thiele, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23385D-23386C/Anl
Heidemarie Ehlert, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23386C-23387B/Anl
Dr. Barbara Hendricks, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23387B-23388A/Anl
Beschluss:
S. 23350C - Annahme Drs 14/8286 idF Drs 14/8887
 
BT -
3. Beratung
 
26.04.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/234, S. 23350C
Beschluss:
S. 23350C - Annahme Drs 14/8286 idF Drs 14/8887
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.05.2002 - BR-Drucksache 351/02
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Frauen und Jugend, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Frauen und Jugend, Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
 
21.05.2002 - BR-Drucksache 351/1/02
 
FinanzA, WirtschA: Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT - AfFrJug: Zustimmung 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Rheinland-Pfalz
 
28.05.2002 - BR-Drucksache 351/2/02
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT 
BR -
2. Durchgang
 
31.05.2002 - BR-Plenarprotokoll 776, S. 278A - 278B
Beschluss:
S. 278B - Anrufung des Vermittlungsausschusses - gem. Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
31.05.2002 - BR-Drucksache 351/02(B)
BT -
Unterrichtung über Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR, Urheber: Bundesrat
 
10.06.2002 - BT-Drucksache 14/9343
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR 
BT -
Vermittlungsvorschlag, Urheber: Vermittlungsausschuss
 
27.06.2002 - BT-Drucksache 14/9631
 
Wilhelm Schmidt (Salzgitter), MdB, SPD, Berichterstattung
 
Begrenzung der Verfolgung von Steuerhinterziehung als Verbrechen auf Hinterziehung in großem Ausmaß, Definition der minder schweren Fälle anhand der Möglichkeit zur Selbstanzeige, Verbesserung der Abzugsmöglichkeiten von Aufwendungen im Zusammenhang mit bestimmten Beteiligungsverkäufen; Änderung § 370a Abgabenordnung und § 261 Strafgesetzbuch 
BT -
Abstimmung über Vermittlungsvorschlag
 
28.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/246, S. 24855D - 24856A
Beschluss:
S. 24856A - Annahme Drs 14/9631
 
BR -
Unterrichtung über Beschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
28.06.2002 - BR-Drucksache 607/02
BR -
BR-Sitzung
 
12.07.2002 - BR-Plenarprotokoll 778, S. 392C - 393B
 
Claus Möller, MdBR (LMin Finanz u. Energie), Schleswig-Holstein, Berichterstattung, S. 392D-393A
Hans-Artur Bauckhage, MdBR (StellvMinPräs, StMin Wirtsch), Rheinland-Pfalz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 417A/Anl
Beschluss:
S. 393B - Zustimmung - gem. Art. 105 Abs. 3, Art. 108 Abs. 2 und 5 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
12.07.2002 - BR-Drucksache 607/02(B)