Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-115359]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zu den Verträgen vom 15. September 1999 des Weltpostvereins (G-SIG: 14019822)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIV/434
GESTA-Ordnungsnummer:
XE025  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 932/01 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/7977 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/8446 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 771 , S. 756A
1. Beratung:  BT-PlPr 14/215 , S. 21339C
2. Beratung und Schlussabstimmung:  BT-PlPr 14/224 , S. 22228D
2. Durchgang:  BR-PlPr 775 , S. 206A
Verkündung:
Gesetz vom 18.06.2002 - Bundesgesetzblatt Teil II 2002 Nr. 23 25.06.2002 S. 1446
Bekanntmachung vom 31.03.2003 - Bundesgesetzblatt Teil II 2003 Nr. 9 04.04.2003 S. 327
Inkrafttreten:
26.06.2002
08.11.2002
Sachgebiete:
Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Inhalt

Bezug: Weltpostkongress Peking 1999

Inhalt: Ratifikation der am 15.9.1999 in Peking von der Bundesrepublik Deutschland unterzeichneten Verträge: Sechstes Zusatzprotokoll zur Satzung des Weltpostvereins: Übernahme der Bestimmungen des bisherigen Postpaketübereinkommens in den Weltpostvertrag u.a.m.; Allgemeine Verfahrensordnung des Weltpostvereins: Ausarbeitung eines Arbeitsprogramms auf der Basis des vom Weltpostkongress beschlossenen Strategischen Plans des Weltpostvereins, Festlegung von Haushaltsobergrenzen für die Jahre 2000 bis 2004 u.a.m.; Weltpostvertrag und Schlussprotokoll: Freier Zugang für alle zu einem Postuniversaldienst, Höhe der Endvergütungen für Auslandsbriefpost, Vergünstigungen für Entwicklungsländer; Postzahlungsdienste-Übereinkommen: Zusammenfassung von drei bisher selbständigen Übereinkommen. Den öffentlichen Haushalten entstehen keine Mehrausgaben.  

Schlagwörter

Post und Telekommunikation; Weltpostverein

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (federführend)
 
09.11.2001 - BR-Drucksache 932/01
Anl. Wortlaut der Verträge, Schlussprotokoll sowie Denkschrift
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend)
BR -
1. Durchgang
 
20.12.2001 - BR-Plenarprotokoll 771, S. 756A
Beschluss:
S. 756A - keine Einwendungen - gem. Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
20.12.2001 - BR-Drucksache 932/01(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (federführend)
 
10.01.2002 - BT-Drucksache 14/7977
Anl. Wortlaut der Verträge, Schlussprotokoll sowie Denkschrift
BT -
1. Beratung
 
31.01.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/215, S. 21339C
Beschluss:
S. 21340C - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Technologie (federführend)
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Wirtschaft und Technologie
 
06.03.2002 - BT-Drucksache 14/8446
 
Werner Schulz (Leipzig), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
BT -
2. Beratung und Schlussabstimmung
 
14.03.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/224, S. 22228D
Beschluss:
S. 22228D - einstimmige Annahme Drs 14/7977
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
05.04.2002 - BR-Drucksache 271/02
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
26.04.2002 - BR-Plenarprotokoll 775, S. 206A
Beschluss:
S. 206A - Zustimmung - gem. Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
26.04.2002 - BR-Drucksache 271/02(B)