Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-112278]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Haltung der Bundesregierung zu den Wirkungen ihrer bisherigen Reformen des Arbeitsmarktes, hier im Einzelnen des Job-AQTIV-Gesetzes, des Mainzer Modells und der Bundesanstalt für Arbeit (G-SIG: 14013011)  
Initiative:
Fraktion der PDS
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 14/9850 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 14/9884 (Antwort)
Sachgebiete:
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Auswirkungen des Job-AQTIV-Gesetzes und des Mainzer Modells auf den Arbeitsmarkt, insbesondere in den Neuen Bundesländern, Bilanz der Arbeitsvermittlung, Rolle von Arbeitsbeschaffungs- und Strukturanpassungsmaßnahmen, Ergebnisse des Profiling der Eingliederungsvereinbarungen und der Jobrotation, Mittelausgaben bei der Bundesanstalt für Arbeit, Ausgaben nach dem Jugendsofortprogramm  

Schlagwörter

zuklappen Arbeit; Arbeitnehmerüberlassung; Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen; Arbeitsförderung; Beschäftigung; Bundesanstalt für Arbeit; Job-AQTIV-Gesetz ; Jobrotation; Langzeitarbeitslosigkeit; Neue Bundesländer; Niedriglohn

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion der PDS
 
05.08.2002 - BT-Drucksache 14/9850
 
Dr. Klaus Grehn, MdB, PDS, Kleine Anfrage
Pia Maier, MdB, PDS, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (federführend)
 
23.08.2002 - BT-Drucksache 14/9884