Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-110176]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Befragung der Bundesregierung  
 
Befragung der Bundesregierung (G-SIG: 14002542)  
Aktueller Stand:
Abgeschlossen - Ergebnis siehe Vorgangsablauf  
Plenum:
Einleitender Bericht und Befragung der Bundesregierung:  BT-PlPr 14/232 , S. 23059A - 23067D
Sachgebiete:
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen ;
Arbeit und Beschäftigung ;
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben

Inhalt

Bericht der Bundesregierung zur Berufs- und Einkommenssituation bei Frauen und Männern  

Schlagwörter

Befragung der Bundesregierung ; Beschäftigung; Einkommen; Finanzen; Frau; Frauenarbeit; Gleichberechtigung; Teilzeitarbeit

Vorgangsablauf

BT -
Einleitender Bericht und Befragung der Bundesregierung
 
24.04.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/232, S. 23059A - 23067D
 
Dr. Christine Bergmann, Bundesmin., Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berichterstattung, S. 23059B-23061A
Ingrid Fischbach, MdB, CDU/CSU, Frage, S. 23061A,23067A-B
Dr. Christine Bergmann, Bundesmin., Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Antwort, S. 23061B-23067B
Irmingard Schewe-Gerigk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage, S. 23061B-C
Renate Gradistanac, MdB, SPD, Frage, S. 23061D-23062A
Petra Bläss, MdB, PDS, Frage, S. 23062C-D
Wolfgang Dehnel, MdB, CDU/CSU, Frage, S. 23063A-B
Hanna Wolf (München), MdB, SPD, Frage, S. 23063C-D
Jürgen Koppelin, MdB, FDP, Frage, S. 23064B-C,23067C
Kerstin Griese, MdB, SPD, Frage, S. 23064D-23065A
Antje Blumenthal, MdB, CDU/CSU, Frage, S. 23065C-D
Marlene Rupprecht, MdB, SPD, Frage, S. 23066B-C
Christine Lehder, MdB, SPD, Frage, S. 23066D
Hans Martin Bury, Staatsmin., Bundeskanzleramt, Antwort, S. 23067C