Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-109859]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Untersuchungsausschuss  
 
Einsetzung eines Untersuchungsausschusses (G-SIG: 14002647)  
Initiative:
Fraktion der PDS
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 14/9725 (Antrag)
Sachgebiete:
Bundestag

Inhalt

Einsetzung eines Untersuchungsausschusses gem. Art. 44 GG: Untersuchung von verbundenen Kredit- und Immobilienkaufverträgen in den Jahren 1990 bis 2002, bei denen Verbraucher geschädigt wurden; Ermittlung der Schadensumstände und des Schadensumfangs, Erörterung eines wirksameren Verbraucherschutzes, Anwendung der Regeln des Untersuchungsausschussgesetzes vom 19.6.2001  

Schlagwörter

Bundestag; Immobilienverkehr; Untersuchungsausschuss

Vorgangsablauf

BT -
Antrag auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses, Urheber: Fraktion der PDS
 
04.07.2002 - BT-Drucksache 14/9725
 
Christine Ostrowski, MdB, PDS, Antrag
Monika Balt, MdB, PDS, Antrag
und andere und andere