Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-103754]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Entschließungsantrag BT  
 
Entschließungsantrag zum Dritten Gesetz zur Änderung des Waffengesetzes (G-SIG: 14002552)  
Initiative:
Innenausschuss
 
Aktueller Stand:
Angenommen  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 14/8886 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 14/234 , S. 23348A
Sachgebiete:
Innere Sicherheit

Inhalt

Befristete Regelung des Erwerbs von Schusswaffen durch Erben für 5 Jahre, vor Ablauf der Frist Vorlage eines Gesetzentwurfs betr. Ausrüstung der Waffe mit einem Blockiersystem und Einfügung entsprechender Straftatbestände, bei waffentechnischen Sicherheitsproblemen ggf. Verlängerung der Frist  

Schlagwörter

Erbe (Nachlassempfänger); Gesetzgebung; Innere Sicherheit; Waffenrecht

Vorgangsablauf

BT -
Antrag auf Entschließung, Urheber: Innenausschuss
 
24.04.2002 - BT-Drucksache 14/8886
 
Ernst Bahr, MdB, SPD, Berichterstattung
Ulla Jelpke, MdB, PDS, Berichterstattung
Hartmut Koschyk, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Cem Özdemir, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Max Stadler, MdB, FDP, Berichterstattung
BT -
Beratung
 
26.04.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/234, S. 23348A
Beschluss:
S. 23348A - Annahme Drs 14/8886
 
BR -
Unterrichtung über Beschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.05.2002 - BR-Drucksache zu355/02
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Agrarausschuss, Ausschuss für Frauen und Jugend
BR -
BR-Sitzung
 
31.05.2002 - BR-Plenarprotokoll 776, S. 256D