Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-103622]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Bericht, Gutachten, Programm  
 
Bericht der Bundesregierung zur Rehabilitierung und Entschädigung von Homosexuellen wegen Schäden und Verlusten aus der NS-Zeit (G-SIG: 14002320)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Abgeschlossen - Ergebnis siehe Vorgangsablauf  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 14/8251 (Unterrichtung)
Plenum:
Mitteilung:  BT-PlPr 14/253 , S. 25631B
Sachgebiete:
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen ;
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben

Inhalt

(Bericht gem. Beschluss auf Drs 14/4894) Rechtslage bei der Rehabilitierung und Entschädigung von NS-verfolgten Homosexuellen, Allgemeines Kriegsfolgengesetz (AKG), Bundesentschädigungsgesetz (BEG), Bundesrückerstattungsgesetz und alliiertes Rückerstattungsrecht, Rückerstattung von Vermögenswerten des Sexualforschers Magnus Hirschfeld  

Schlagwörter

Allgemeines Kriegsfolgengesetz; Bericht der Bundesregierung; Bundesentschädigungsgesetz; Bundesrückerstattungsgesetz; Hirschfeld, Magnus; Homosexualität; Kriegsfolgen; Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts

Vorgangsablauf

BT -
Unterrichtung, Urheber: Bundesregierung
 
13.02.2002 - BT-Drucksache 14/8251
BT -
Überweisung, Urheber: Bundestag
 
28.02.2002 - BT-Drucksache 14/8415
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Haushaltsausschuss, Rechtsausschuss
BT -
Mitteilung
 
13.09.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/253, S. 25631B
 
Mittlg: S.25631B - Mitteilung über Absehen von Berichterstattung