Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 13-137052]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
13. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Verhandlungen über die Lieferung von hochangereichertem Uran aus Rußland für den Forschungsreaktor FRM II (G-SIG: 13013137)  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 13/10160 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 13/10649 (Antwort)
Sachgebiete:
Energie ;
Außenpolitik und internationale Beziehungen ;
Wissenschaft, Forschung und Technologie

Inhalt

Vertragsverhandlungen, Inhalte des Abkommens, Lieferung von hochangereichertem Uran, Auswirkungen auf die Nichtverbreitung von Waffenstoffen  

Schlagwörter

Forschung und Technologie; Kernenergie; Nonproliferation; Osteuropa; Reaktor; Russland; Urananreicherung

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
17.03.1998 - BT-Drucksache 13/10160
 
Simone Probst, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Angelika Beer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (federführend), Auswärtiges Amt, Bundesministerium für Wirtschaft, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
 
07.05.1998 - BT-Drucksache 13/10649