Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 13-136840]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
13. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Umsetzung der EG-Einlagensicherungsrichtlinie und der EG-Anlegerentschädigungsrichtlinie (G-SIG: 13020951)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIII/456
GESTA-Ordnungsnummer:
D075  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 257/98 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/10736 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/10846 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 725 , S. 230C - 230D
1. Beratung:  BT-PlPr 13/237 , S. 21772D
2. Beratung:  BT-PlPr 13/239 , S. 22076C - 22077A
3. Beratung:  BT-PlPr 13/239 , S. 22077A
2. Durchgang:  BR-PlPr 727 , S. 306A - 306B
Verkündung:
Gesetz vom 16.07.1998 - Bundesgesetzblatt Teil I 1998 Nr. 45 22.07.1998 S. 1842
Inkrafttreten:
23.07.1998 (Art 6a Nr.1)
01.08.1998 (übrige Artikel)
01.01.1999 (Art 6a Nr.2)
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Europapolitik und Europäische Union

Inhalt

Bezug: Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit dem Entwurf der Fraktionen der CDU/CSU und F.D.P. auf BT-Drs 13/10188 D073

Europäische Impulse: Einlagensicherungsrichtlinie (94/19/EG) von 1994, Anlegerentschädigungsrichtlinie (97/9/EG) von 1997

Inhalt: Umsetzung der Richtlinien unter Orientierung an den Mindeststandards, Sicherung der Einleger und Anleger durch ein bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau errichtetes, nicht rechtsfähiges Sondervermögen des Bundes, Möglichkeit der Wahrnehmung von Befugnissen der Entschädigungseinrichtungen durch juristische Personen des Privatrechts, Zuordnung der Kreditinstitute zu einzelnen Gruppen, abhängig von der Rechtsform, Ausnahme der Sparkassen und Kreditgenossenschaften von den Sicherungseinrichtungen wegen bestehender Sicherungssysteme, Anspruch der Kreditinstitute auf Anschluß an das System der Mindestsicherung; Änderung der §§ 26, 34a und 39 Wertpapierhandelsgesetz, der §§ 1 und 2 Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften, der §§ 23a, 26, 32, 35 und 56 Kreditwesengesetz, der §§ 5 und 54 Körperschaftsteuergesetz sowie der §§ 3 und 36 Gewerbesteuergesetz. Es entstehen jährliche Kosten von ca. 800 Mio DM.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Zusammengeführt mit der BT-Initiative auf BT-Drs 13/10188 (s. GESTA D073); u.a. Einordnung der Bausparkassen in entsprechende Institutsgruppen der Einlagenkreditinstitute, keine rückwirkenden Entschädigungsansprüche bei der Einlagensicherung, Verlängerung von Verjährungsfristen und Ausschlußfristen im Sinne des Anlegerschutzes; Änderung der §§ 3 und 8 Aktiengesetz; Neufassungsermächtigungen.

Nebenschlagwörter: Rechtsangleichung in der EU/Gesetz zur Umsetzung der EG- Einlagensicherungsrichtlinie und der EG- Anlegerentschädigungsrichtlinie * Einlagensicherung/Gesetz zur Umsetzung der EG-Einlagensicherungsrichtlinie und der EG- Anlegerentschädigungsrichtlinie * Kreditinstitut/Gesetz zur Umsetzung der EG-Einlagensicherungsrichtlinie und der EG- Anlegerentschädigungsrichtlinie * Kapitalanlage/Gesetz zur Umsetzung der EG-Einlagensicherungsrichtlinie und der EG- Anlegerentschädigungsrichtlinie * Wertpapierhandelsgesetz/Änderung der §§ 26, 34a und 39 WpHG betr. Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz * Kapitalanlagegesellschaft/Änderung der §§ 1 und 2 KAGG betr. Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz * Kreditwesengesetz/Änderung der §§ 23a, 26, 32, 35 und 56 KWG betr. Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz * Körperschaftsteuergesetz/Änderung der §§ 5 und 54 KStG betr. Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz * Gewerbesteuergesetz/Änderung der §§ 3 und 36 GewStG betr. Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz * Aktiengesetz/Änderung der §§ 3 und 8 AktG betr. Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz  

Schlagwörter

zuklappen Einlagensicherung; Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz ; Europäische Union; Geld und Kredit; Gewerbesteuergesetz; Kapitalanlage; Kapitalanlagegesellschaft; Körperschaftsteuergesetz; Kreditinstitut; Kreditwesengesetz; Rechtsangleichung in der EU; Verbraucher; Wertpapierhandelsgesetz

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
27.03.1998 - BR-Drucksache 257/98
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
 
28.04.1998 - BR-Drucksache 257/1/98
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
08.05.1998 - BR-Plenarprotokoll 725, S. 230C - 230D
Beschluss:
S. 230C - Stellungnahme: Änderungsvorschläge
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
08.05.1998 - BR-Drucksache 257/98(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
20.05.1998 - BT-Drucksache 13/10736
Anl. Stellungnahme BR u.GegÄuß BRg
BT -
1. Beratung
 
27.05.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/237, S. 21772D
Beschluss:
S. 21773A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Haushaltsausschuss, Ausschuss für Wirtschaft
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
27.05.1998 - BT-Drucksache 13/10846
 
Wolfgang Steiger, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Lydia Westrich, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Zusammengeführt mit der BT-Initiative auf Drs 13/10188 (s. GESTA D073) 
BT -
2. Beratung
 
29.05.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/239, S. 22076C - 22077A
 
Wolfgang Steiger, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22093D-22094C/Anl
Lydia Westrich, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22094C-22095C/Anl
Margareta Wolf (Frankfurt), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22095C-22096B/Anl
Carl-Ludwig Thiele, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22096B-22097B/Anl
Dr. Uwe-Jens Rössel, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22097B-D/Anl
Hansgeorg Hauser, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22097D-22099A/Anl
Beschluss:
S. 22077A - einstimmige Annahme Drs 13/10736, Drs 13/10188 idF Drs 13/10846
 
BT -
3. Beratung
 
29.05.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/239, S. 22077A
Beschluss:
S. 22077A - einstimmige Annahme Drs 13/10736, Drs 13/10188
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
29.05.1998 - BR-Drucksache 477/98
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
2. Durchgang
 
19.06.1998 - BR-Plenarprotokoll 727, S. 306A - 306B
Beschluss:
S. 306A - Zustimmung - gem. Art.80 Abs.2 u.Art.105 Abs.3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
19.06.1998 - BR-Drucksache 477/98(B)