Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 13-136158]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
13. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Förderung der Beteiligung der Arbeitnehmer am Produktivvermögen und anderer Formen der Vermögensbildung der Arbeitnehmer (Drittes Vermögensbeteiligungsgesetz) (G-SIG: 13020933)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIII/525
GESTA-Ordnungsnummer:
G099  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 13/10012 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/10527 (Beschlussempfehlung und Bericht)
BT-Drs 13/11201 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 13/221 , S. 20163B - 20175D
2. Beratung:  BT-PlPr 13/233 , S. 21322B - 21344C
3. Beratung:  BT-PlPr 13/233 , S. 21322A - 21344B
Durchgang:  BR-PlPr 726 , S. 269D - 272B
Abstimmung über Vermittlungsvorschlag:  BT-PlPr 13/245 , S. 22823D - 22824A
BR-Sitzung:  BR-PlPr 728 , S. 344A - 347A
Verkündung:
Gesetz vom 07.09.1998 - Bundesgesetzblatt Teil I 1998 Nr. 61 10.09.1998 S. 2647
Inkrafttreten:
01.01.1999
Sachgebiete:
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen ;
Soziale Sicherung

Inhalt

Inhalt: Änderung der §§ 2, 12, 13 und 17 des Fünften Vermögensbildungsgesetzes: Erhöhung der für die Sparzulage maßgeblichen Einkommensgrenzen von 27000/54000 DM (Alleinstehende/ Verheiratete) auf 35000/70000 DM, Anhebung der Arbeitnehmer- Sparzulage für Beteiligungen von 10 v.H. auf 20 v.H. bei einer jährlichen Zulagebegünstigung von 800 DM, Erweiterung des Katalogs der geförderten Anlageformen um neue Formen der Produktivkapitalbeteiligung (gemischte Wertpapier- und Grundstücks- Sondervermögen sowie Investmentfondsanteil-Sondervermögen), besondere Beteiligungsförderung für Bürger in den neuen Ländern, insbesondere Anhebung der jährlichen Zulagebegünstigung auf 1000 DM bis zum Jahre 2004. Für die Haushalte der Gebietskörperschaften ergeben sich in den Jahren 1999 bis 2002 Steuermindereinnahmen in Höhe von 1,13 Mrd DM (davon: Bund 480 Mio DM, Länder 480 Mio DM und Gemeinden 170 Mio DM).

Änderungen durch das Vermittlungsverfahren: Einfügung einer Vorschrift betr. Insolvenzsicherung für die angelegten vermögenswirksamen Leistungen; Feststellungsbeschluß betr. Geltung des 5. Vermögensbildungsgesetzes für Aktien von Unternehmensbeteiligungsgesellschaften unabhängig vom Initiator der Gesellschaft.

Nebenschlagwörter: Vermögensbeteiligung der Arbeitnehmer/Drittes Vermögensbeteiligungsgesetz * Vermögensbildungsgesetz/Änderung der §§ 2, 12, 13 und 17 5. VermBG betr. 3. Vermögensbeteiligungsgesetz * Arbeitnehmer-Sparzulage/Anhebung der Einkommensgrenzen und des Förderbetrags durch 3. Vermögensbeteiligungsgesetz * Kapitalbeteiligung/Förderung der Produktivkapitalbeteiligung in Arbeitnehmerhand * Neue Bundesländer/Besondere Beteiligungsförderung in den neuen Bundesländern durch 3. Vermögensbeteiligungsgesetz * Unternehmensbeteiligungsgesellschaft/Feststellungsbeschluß betr. Geltung des 5. Vermögensbildungsgesetzes für Unternehmensbeteiligungsgesellschaften * Insolvenzsicherung/ Insolvenzsicherung für vermögenswirksame Leistungen  

Schlagwörter

Arbeitnehmer-Sparzulage; Geld und Kredit; Kapitalbeteiligung; Neue Bundesländer; Sozialpolitik; Vermögensbeteiligung der Arbeitnehmer; Vermögensbeteiligungsgesetz ; Vermögensbildung; Vermögensbildungsgesetz

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP
 
03.03.1998 - BT-Drucksache 13/10012
BT -
1. Beratung
 
04.03.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/221, S. 20163B - 20175D
 
Hans-Peter Repnik, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20163C-20165B
Ottmar Schreiner, MdB, SPD, Rede, S. 20165B-20167C
Margareta Wolf (Frankfurt), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 20167C-20168D
Dr. Günter Rexrodt, MdB, FDP, Rede, S. 20168D-20170C
Manfred Müller (Berlin), MdB, PDS, Rede, S. 20170C-20171B
Dr. Norbert Blüm, Bundesmin., Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Rede, S. 20171C-20173D
Ottmar Schreiner, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 20172C-D
Hans-Eberhard Urbaniak, MdB, SPD, Rede, S. 20174A-20175A
Rainer Eppelmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20175A-D
Beschluss:
S. 20175D - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung (federführend), Finanzausschuss, Haushaltsausschuss, Ausschuss für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, Ausschuss für Wirtschaft
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
26.03.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/224, S. 20430C - 20430D
Beschluss:
S. 20430D - nachträgliche Überweisung
 
Ausschüsse:
Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung
 
28.04.1998 - BT-Drucksache 13/10527
 
Hans-Eberhard Urbaniak, MdB, SPD, Berichterstattung
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
28.04.1998 - BT-Drucksache 13/10528
 
Karl Diller, MdB, SPD, Berichterstattung
Oswald Metzger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
30.04.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/233, S. 21322B - 21344C
 
Wolfgang Vogt (Düren), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21322C-21325C
Ottmar Schreiner, MdB, SPD, Rede, S. 21325D-21328D
Margareta Wolf (Frankfurt), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21328D-21331C
Gisela Frick, MdB, FDP, Rede, S. 21331C-21334A
Manfred Müller (Berlin), MdB, PDS, Rede, S. 21334A-21336A,21338C-21339A
Dr. Norbert Blüm, Bundesmin., Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Rede, S. 21336A-21338C,21339A-B
Hans-Eberhard Urbaniak, MdB, SPD, Rede, S. 21339B-21341A
Peter Keller, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21341B-21342D
Dr. Michael Meister, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21342D-21344A
Beschluss:
S. 21344B - Annahme Drs 13/10012
 
BT -
3. Beratung
 
30.04.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/233, S. 21322A - 21344B
Beschluss:
S. 21344B - Annahme Drs 13/10012
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
08.05.1998 - BR-Drucksache 403/98
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik (federführend), Finanzausschuss, Ausschuss für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik, Ausschuss für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung, Finanzausschuss
 
18.05.1998 - BR-Drucksache 403/1/98
 
AfArbSoz: Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: umfassende Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT - FinanzA: Versagung der Zustimmung - AfStädtbWo: Zustimmung 
BR -
Durchgang
 
29.05.1998 - BR-Plenarprotokoll 726, S. 269D - 272B
 
Hans Eichel, MdBR (MinPräs), Hessen, Rede, S. 269D-271A
Dr. Norbert Blüm, Bundesmin., Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Rede, S. 271A-272A
Günter Meyer, Stellv. MdBR (StMin Bundes- u. Europaangel, BevollmBund), Sachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 297A-B/Anl
Beschluss:
S. 272B - Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: umfassende Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses BT
 
BT -
Unterrichtung über Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR, Urheber: Bundesrat
 
03.06.1998 - BT-Drucksache 13/10918
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den BR 
BT -
Vermittlungsvorschlag, Urheber: Vermittlungsausschuss
 
24.06.1998 - BT-Drucksache 13/11201
 
Wolfgang Vogt (Düren), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Einfügung einer Vorschrift betr. Insolvenzsicherung für die angelegten vermögenswirksamen Leistungen; Feststellungsbeschluß betr. Geltung des 5. Vermögensbildungsgesetzes für Aktien von Unternehmensbeteiligungsgesellschaften unabhängig vom Initiator der Gesellschaft 
BT -
Abstimmung über Vermittlungsvorschlag
 
25.06.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/245, S. 22823D - 22824A
Beschluss:
S. 22824A - Annahme Drs 13/11201
 
BR -
Unterrichtung über Beschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
26.06.1998 - BR-Drucksache 641/98
BR -
BR-Sitzung
 
10.07.1998 - BR-Plenarprotokoll 728, S. 344A - 347A
 
Ursula Männle, MdBR (StMin Bundesangel u. BevollmBund), Bayern, Berichterstattung, S. 344A-C
Dr. Norbert Blüm, Bundesmin., Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Rede, S. 344C-345B
Hans Eichel, MdBR (MinPräs), Hessen, Rede, S. 345C-347A
Beschluss:
S. 347A - Zustimmung - gem. Art.105 Abs.3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
10.07.1998 - BR-Drucksache 641/98 (Beschluss)-neu