Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 13-135374]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
13. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung der Bundesrechtsanwaltsordnung, der Patentanwaltsordnung und anderer Gesetze (G-SIG: 13020863)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIII/523
GESTA-Ordnungsnummer:
C175  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 1002/97 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/9820 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/11035 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 721 , S. 32D - 33A
1. Beratung:  BT-PlPr 13/222 , S. 20326D
2. Beratung:  BT-PlPr 13/241 , S. 22374D - 22375C
3. Beratung:  BT-PlPr 13/241 , S. 22375D
2. Durchgang:  BR-PlPr 728 , S. 351A - 352B
Verkündung:
Gesetz vom 31.08.1998 - Bundesgesetzblatt Teil I 1998 Nr. 60 07.09.1998 S. 2600
Inkrafttreten:
01.07.1998 (Artikel 9 bis 11)
08.09.1998 (Artikel 1 Nr. 10, Artikel 3 Nr. 3, Artikel 12 bis 14)
01.03.1999 (übrige Vorschriften)
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Recht

Inhalt

Bezug: Entscheidung des Bayerischen Obersten Landesgerichts vom 24. November 1994 (NJW 1995, 199)

Inhalt: Zulassung von Rechtsanwaltsgesellschaften und Patentanwaltsgesellschaften in der Rechtsform einer GmbH, Bestandsschutz für bereits bestehende Anwaltsgesellschaften mit beschränkter Haftung, Verbesserung der für Partnerschaftsgesellschaften geltenden Haftungsbestimmungen; Änderung und Ergänzung versch. §§ Bundesrechtsanwaltsordnung und Patentanwaltsordnung, Änderung Art. 1 § 3 Rechtsberatungsgesetz, §§ 3 und 4 Steuerberatungsgesetz, § 1 Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte, § 8 Partnerschaftsgesellschaftsgesetz sowie § 203 Strafgesetzbuch. Es entsteht geringer Vollzugsaufwand.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Klarstellungen und Ergänzungen aufgrund zwischenzeitlich verabschiedeter Gesetzentwürfe, Verordnungsermächtigung zur Übertragung von Zuständigkeiten der Landesjustizverwaltungen an die Rechtsanwaltskammern, Regelungen zur Tätigkeit der Anwaltsgesellschaften, Befugnis von Rechtsanwälten zur Hilfeleistung in Steuersachen; Wegfall der vorgesehenen Änderung des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes, Änderung § 64a Bundesnotarordnung, der §§ 38 und 43a Wirtschaftsprüferordnung, § 41 Bundeszentralregistergesetz, § 57 Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit, § 1 Verordnung über die Behandlung der Ehewohnung und des Hausrats, der §§ 73 und 166 Sozialgerichtsgesetz, der §§ 11, 12a und 23 Arbeitsgerichtsgesetz sowie des § 67 Verwaltungsgerichtsordnung.

Nebenschlagwörter: Patentanwaltsordnung/Gesetz zur Änderung der Bundesrechtsanwaltsordnung, der Patentanwaltsordnung und anderer Gesetze * Gesellschaft mit beschränkter Haftung/Zulassung von Anwaltsgesellschaften in Form einer GmbH * Rechtsberatungsgesetz/ Änderung Art. 1 § 3 RBerG betr. Anwaltsgesellschaften als GmbH * Steuerberatungsgesetz/Änderung der §§ 3 und 4 StBerG betr. Anwaltsgesellschaften als GmbH * Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte/Änderung § 1 BRAGO betr. Anwaltsgesellschaften als GmbH * Partnerschaftsgesellschaft/Änderung § 8 PartGG betr. Verbesserung des Haftungsrechts * Strafgesetzbuch/Änderung § 203 StGB betr. Anwaltsgesellschaften als GmbH * Rechtsanwalt/Zulassung von Anwaltsgesellschaften als GmbH * Bundesnotarordnung/Änderung § 64a BNotO betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Wirtschaftsprüferordnung/Änderung der §§ 38 und 43a WirtschaftsprüferO betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Bundeszentralregistergesetz/Änderung § 41 BZRG betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Freiwillige Gerichtsbarkeit/Änderung § 57 FGG betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Gerichtskostengesetz/ Änderung Anl 1 GKG betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Ehewohnung/ Änderung § 1 VO über die Behandlung der Ehewohnung und des Hausrats betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Sozialgerichtsgesetz/Änderung der §§ 73 und 166 SGG betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Arbeitsgerichtsgesetz/Änderung der §§ 11, 12a und 23 ArbGG betr. Bundesrechtsanwaltsordnung * Verwaltungsgerichtsordnung/Änderung § 67 VwGO betr. Bundesrechtsanwaltsordnung  

Schlagwörter

zuklappen Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte; Bundesrechtsanwaltsordnung ; Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Mittelstand; Partnerschaftsgesellschaft; Patentanwaltsordnung; Recht; Rechtsanwalt; Rechtsberatungsgesetz; Steuerberatungsgesetz; Strafgesetzbuch

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
29.12.1997 - BR-Drucksache 1002/97
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Finanzausschuss, Rechtsausschuss
 
27.01.1998 - BR-Drucksache 1002/1/97
 
Änderungsvorschläge - RechtsA: zusätzlich Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
06.02.1998 - BR-Plenarprotokoll 721, S. 32D - 33A
 
Dr. Edzard Schmidt-Jortzig, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 45C-46C/Anl
Beschluss:
S. 33A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
06.02.1998 - BR-Drucksache 1002/97(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
09.02.1998 - BT-Drucksache 13/9820
Anl. Stellungnahme BR
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
13.03.1998 - BT-Drucksache 13/10123
Anl. GegÄuß BRg
BT -
1. Beratung
 
05.03.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/222, S. 20326D
Beschluss:
S. 20328B - Überweisung
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
30.03.1998 - BT-Drucksache 13/10258
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der GegÄuß BRg gem.§ 80 Abs. 3 GeschOBT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
17.06.1998 - BT-Drucksache 13/11035
 
Horst Eylmann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Joachim Gres, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
 
Klarstellungen und Ergänzungen aufgrund zwischenzeitlich verabschiedeter Gesetzentwürfe, Verordnungsermächtigung zur Übertragung von Zuständigkeiten der Landesjustizverwaltungen an die Rechtsanwaltskammern, Regelungen zur Tätigkeit der Anwaltsgesellschaften, Befugnis von Rechtsanwälten zur Hilfeleistung in Steuersachen; Wegfall der vorgesehenen Änderung des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes, Änderung § 64a Bundesnotarordnung, der §§ 38 und 43a Wirtschaftsprüferordnung, § 41 Bundeszentralregistergesetz, § 57 Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit, § 1 Verordnung über die Behandlung der Ehewohnung und des Hausrats, der §§ 73 und 166 Sozialgerichtsgesetz, der §§ 11, 12a und 23 Arbeitsgerichtsgesetz sowie des § 67 Verwaltungsgerichtsordnung 
BT -
2. Beratung
 
18.06.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/241, S. 22374D - 22375C
 
Horst Eylmann, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22407D-22409B/Anl
Dr. Bertold Reinartz, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22409B-22411A/Anl
Alfred Hartenbach, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22411A-22412B/Anl
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22412B-D/Anl
Dr. Uwe-Jens Heuer, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22412D-22413B/Anl
Dr. Edzard Schmidt-Jortzig, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22413B-22414B/Anl
Beschluss:
S. 22375C - Annahme Drs 13/9820 idF Drs 13/11035
 
BT -
Nachtrag: 2. Beratung
 
19.06.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/242, S. 22475C - 22476C
 
Detlef Kleinert (Hannover), MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22475C-22476C/Anl
BT -
3. Beratung
 
18.06.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/241, S. 22375D
Beschluss:
S. 22375D - Annahme Drs 13/9820 idF Drs 13/11035
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
19.06.1998 - BR-Drucksache 584/98
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
10.07.1998 - BR-Plenarprotokoll 728, S. 351A - 352B
 
Dr. Edzard Schmidt-Jortzig, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 351A-D
Gustav Wabro, MdBR (StSekr u. BevollmBund), Baden-Württemberg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 386C-387B/Anl
Beschluss:
S. 352A - Zustimmung - gem. Art.84 Abs.1 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
10.07.1998 - BR-Drucksache 584/98(B)