Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 13-133609]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
13. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Ergänzung rehabilitierungsrechtlicher Vorschriften (Rehabilitierungs-Ergänzungsgesetz - RehaErgG) (G-SIG: 13020860)  
Initiative:
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Für erledigt erklärt  
Archivsignatur:
XIII/432
GESTA-Ordnungsnummer:
O019  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 13/9414 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 13/10668 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 13/213 , S. 19448C - 19448D
2. Beratung:  BT-PlPr 13/238 , S. 21916C - 21937B
Sachgebiete:
Bildung und Erziehung ;
Neue Bundesländer / innerdeutsche Beziehungen

Inhalt

Bezug: Novellierung des SED-Unrechtsbereinigungsgesetzes, BGBl I 1997, Nr. 45 S. 1609 (s. C114)

Inhalt: Angleichung der Fristen zur Inanspruchnahme von Leistungen zugunsten der politisch Verfolgten in der ehemaligen SBZ/DDR im Bundesausbildungsförderungsgesetz (Änderung § 10) und im Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Änderung § 30), Fristverlängerung bis zum 1. Januar 2001. Die Kosten sind gering zu veranschlagen, da die Zahl der Berechtigten weit unter 1000 liegt.

Nebenschlagwörter: Bundesausbildungsförderungsgesetz/Änderung § 60 BAföG betr. Rehabilitierungs-Ergänzungsgesetz * Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz/Änderung § 30 AFBG betr. Rehabilitierungs-Ergänzungsgesetz * Wiedergutmachung von SED-Unrecht/ Fristverlängerung für Leistungen nach dem BerRehaG  

Schlagwörter

Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz; Berufsausbildung; Bildungspolitik; Bundesausbildungsförderungsgesetz; Neue Bundesländer; Rehabilitierungs-Ergänzungsgesetz ; Wiedergutmachung von SED-Unrecht

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der SPD
 
10.12.1997 - BT-Drucksache 13/9414
 
Renate Jäger, MdB, SPD, Gesetzentwurf
Rolf Schwanitz, MdB, SPD, Gesetzentwurf
und andere und andere
BT -
1. Beratung
 
15.01.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/213, S. 19448C - 19448D
Beschluss:
S. 19449C - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Bildung, Wissenschaft, Forschung, Technologie und Technikfolgenabschätzung (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung, Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Bildung, Wissenschaft, Forschung, Technologie und Technikfolgenabschätzung
 
08.05.1998 - BT-Drucksache 13/10668
 
Doris Odendahl, MdB, SPD, Berichterstattung
Bärbel Sothmann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
28.05.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/238, S. 21916C - 21937B
 
Dr.-Ing. Rainer Jork, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21919A-21920A
Günter Rixe, MdB, SPD, Rede, S. 21920B-21922C
Dr.-Ing. Rainer Jork, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 21921B
Antje Hermenau, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21922D-21923C
Dr. Karlheinz Guttmacher, MdB, FDP, Rede, S. 21923C-21925B
Maritta Böttcher, MdB, PDS, Rede, S. 21925C-21926C,21928B-C
Dr. Jürgen Rüttgers, Bundesmin., Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Rede, S. 21926D-21928B
Franz Thönnes, MdB, SPD, Rede, S. 21928C-21930B
Werner Lensing, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21930B-21931D
Matthias Berninger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21932A-21933A
Doris Odendahl, MdB, SPD, Rede, S. 21933A-21934C
Dr. Martin Mayer (Siegertsbrunn), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21934D-21935C
Beschluss:
S. 21937A - für erledigt erklärt Drs 13/9414