Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 13-118107]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
13. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Verlängerung der 20%-Kappungsgrenze für ältere Wohnungen (G-SIG: 13013402)  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 13/11360 (Antrag)
Sachgebiete:
Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen

Inhalt

Beibehaltung der Kappungsgrenze über den 1. September 1998 hinaus  

Schlagwörter

Miethöhegesetz ; Wohnungswesen

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
20.08.1998 - BT-Drucksache 13/11360
 
Franziska Eichstädt-Bohlig, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Antrag
Helmut Wilhelm (Amberg), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Antrag
BT -
Geschäftsordnungsantrag auf Aufsetzung auf die TO
 
02.09.1998 - BT-Plenarprotokoll 13/246, S. 22897B - 22902B
 
Franziska Eichstädt-Bohlig, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zur Geschäftsordnung BT, S. 22897C-22898B
Dr.-Ing. Dietmar Kansy, MdB, CDU/CSU, Zur Geschäftsordnung BT, S. 22898C-22899B
Achim Großmann, MdB, SPD, Zur Geschäftsordnung BT, S. 22899B-22900A
Hildebrecht Braun (Augsburg), MdB, FDP, Zur Geschäftsordnung BT, S. 22900B-22901A
Klaus-Jürgen Warnick, MdB, PDS, Zur Geschäftsordnung BT, S. 22901A-22902A
Beschluss:
S. 22902B - Antrag der Fraktion B90/GR auf Aufsetzung auf die Tagesordnung - Ablehnung