Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 12-154199]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
12. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Verjährung von SED-Unrechtstaten (VerjährungsG) (G-SIG: 12020256)  
Initiative:
Bayern
Mecklenburg-Vorpommern
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XII/187
GESTA-Ordnungsnummer:
C062  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 141/92 (Gesetzesantrag)
BT-Drs 12/3080 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 12/4140 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 642 , S. 223B - 226A
1. Beratung:  BT-PlPr 12/107 , S. 9116C - 9122C
2. Beratung:  BT-PlPr 12/134 , S. 11664A - 11670B
3. Beratung:  BT-PlPr 12/134 , S. 11670B
Durchgang:  BR-PlPr 652 , S. 22C
Verkündung:
Gesetz vom 26.03.1993 - Bundesgesetzblatt Teil I 1993 Nr. 12 03.04.1993 S. 392
Inkrafttreten:
04.04.1993
Sachgebiete:
Recht ;
Neue Bundesländer / innerdeutsche Beziehungen

Inhalt

Bezug: Kriterien des Bundesverfassungsgerichts und des Bundesgerichtshofs bei der Verjährung von NS-Verbrechen (BVerfGE 1, 418; BGH NJW 1962, 2308, BGHSt 18, 367; 23, 137); Nr. 4/86 der Informationen des Obersten Gerichts der DDR u.a.m. Siehe auch C60, C71, C117, C136 und C137

Inhalt: Festlegung eines Ruhens der Strafverfolgungsverjährung bei Straftaten, die aus politischen oder nichtrechtsstaatlichen Gründen nicht verfolgt wurden, für den Zeitraum vom 11. Oktober 1949 bis zum 17. März 1990, Aufzählung der in diesem Zusammenhang typischen Straftaten in einem Katalog; Änderung von Art. 315a Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch: weitere Verfolgbarkeit von Straftaten, die nach DDR-Recht bis zum 3. Oktober 1990 unverjährt waren, auf die das Strafrecht der Bundesrepublik Deutschland aber anwendbar war; 2. Berechnungsgesetz als Art. 1 der Vorlage. Es entstehen keine Kosten.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Titeländerung (eingebracht als: Gesetz zur Verjährung von SED- Unrechtstaten (VerjährungsG)); Ersetzung des Datums "17. März 1990" durch das Datum "2. Oktober 1990", Wegfall des Straftatenkatalogs im 2. Berechnungsgesetz.

Nebenschlagwörter: Neue Bundesländer/Verlängerung strafrechtlicher Verjährungsfristen in den neuen Bundesländern * DDR-Straftat/Verlängerung von Verjährungsfristen * Sozialistische Einheitspartei Deutschlands/ Gesetz über das Ruhen der Verjährung bei SED-Unrechtstaten (VerjährungsG) * Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch/Änderung Art. 315a EGStGB betr. SED-Unrechtstaten * Berechnungsgesetz/2. Berechnungsgesetz als Art. 1 des Verjährungsgesetzes  

Schlagwörter

Berechnungsgesetz; DDR-Straftat; Deutschlandpolitik; Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch; Neue Bundesländer; Recht; Sozialistische Einheitspartei Deutschlands; Verjährungsgesetz

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
 
28.02.1992 - BR-Drucksache 141/92
BR -
BR-Sitzung
 
13.03.1992 - BR-Plenarprotokoll 640, S. 104B - 111B
 
Dr. Hans-Joachim Jentsch, Stellv. MdBR (LMin Justiz), Thüringen, Rede, S. 104B-105C
Dr. Ulrich Born, MdBR (LMin Justiz, Bundes- u. Europaangel), Mecklenburg-Vorpommern, Rede, S. 105D-107B
Jürgen Trittin, MdBR (LMin Bundesangel), Niedersachsen, Rede, S. 107B-108A,109C-D
Hans-Jürgen Kaesler, MdBR (LMin Bundes- u. Europaangel, BevollmBund), Sachsen-Anhalt, Rede, S. 108B-D
Alfred Sauter, Stellv. MdBR (StSekr Justiz), Bayern, Rede, S. 108D-109C,110A-B
Rainer Funke, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 110B-111B
 
Mittlg: S.111B - Ausschußzuweisung: RechtsA (fdf), InnenA 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss
 
05.05.1992 - BR-Drucksache 141/1/92
 
Einbringung einer Neufassung 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Niedersachsen
 
13.05.1992 - BR-Drucksache 141/2/92
 
Änderungen in Drs 141/1/92 (u.a. Titeländerung) 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Niedersachsen
 
14.05.1992 - BR-Drucksache 141/3/92
 
Änderungen (u.a. Titeländerung) 
BR -
BR-Sitzung
 
15.05.1992 - BR-Plenarprotokoll 642, S. 223B - 226A
 
Dr. Hans-Joachim Jentsch, Stellv. MdBR (LMin Justiz), Thüringen, Rede, S. 223B-224C
Jürgen Trittin, MdBR (LMin Bundesangel), Niedersachsen, Rede, S. 224C-225A
Herbert Helmrich, MdBR (LMin Justiz, Bundes- u. Europaangel), Mecklenburg-Vorpommern, Rede, S. 225A-B
Rainer Funke, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 225B-226A
Joseph Fischer, MdBR (StellvMinPräs, StMin Umwelt u. StMin Bundesangel), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 253A-C/Anl
Beschluss:
S. 226A - Einbringung
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
15.05.1992 - BR-Drucksache 141/92(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesrat
 
22.07.1992 - BT-Drucksache 12/3080
Anl. Stellungnahme BRg
BT -
1. Beratung
 
24.09.1992 - BT-Plenarprotokoll 12/107, S. 9116C - 9122C
 
Dr. Hans de With, MdB, SPD, Rede, S. 9116D-9117D
Dr. Michael Luther, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 9118A-9119B
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede, S. 9119B-D
Dr. Uwe-Jens Heuer, MdB, PDS/LL, Rede, S. 9119D-9121A
Dr. Wolfgang Ullmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 9121A-C
Dr. Uwe-Jens Heuer, MdB, PDS/LL, Zwischenfrage, S. 9121B
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 9121D-9122C
Beschluss:
S. 9122C - Überweisung
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Haushaltsausschuss, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
18.01.1993 - BT-Drucksache 12/4140
 
Jörg van Essen, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Uwe-Jens Heuer, MdB, PDS/LL, Berichterstattung
und andere und andere
 
Titeländerung (eingebracht als: Gesetz zur Verjährung von SED-Unrechtstaten (VerjährungsG)); Ersetzung des Datums "17. März 1990" durch das Datum "2. Oktober 1990", Wegfall des Straftatenkatalogs im 2. Berechnungsgesetz 
BT -
2. Beratung
 
21.01.1993 - BT-Plenarprotokoll 12/134, S. 11664A - 11670B
 
Dr. Wolfgang Ullmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 11664C-D
Dr. Hans de With, MdB, SPD, Rede, S. 11664D-11666B
Dr. Michael Luther, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 11666B-D
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede, S. 11667A-C
Dr. Uwe-Jens Heuer, MdB, PDS/LL, Rede, S. 11667C-11668B
Horst Eylmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 11668B-11669B
Rainer Funke, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 11669C-11670A
Beschluss:
S. 11670B - Annahme Drs 12/3080 idF Drs 12/4140
 
BT -
3. Beratung
 
21.01.1993 - BT-Plenarprotokoll 12/134, S. 11670B
Beschluss:
S. 11670B - Annahme Drs 12/3080 idF 12/4140
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
22.01.1993 - BR-Drucksache 50/93
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Durchgang
 
12.02.1993 - BR-Plenarprotokoll 652, S. 22C
Beschluss:
S. 22C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
12.02.1993 - BR-Drucksache 50/93(B)