Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177486]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz über die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien in das öffentliche Netz (Stromeinspeisungsgesetz) (G-SIG: 11020656)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XI/319
GESTA-Ordnungsnummer:
E032  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/7816 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 11/7978 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 11/224 , S. 17750B - 17756C
2. Beratung:  BT-PlPr 11/229 , S. 18160A
3. Beratung:  BT-PlPr 11/229 , S. 18163A - 18163B
Durchgang:  BR-PlPr 622 , S. 564D - 565A
Verkündung:
Gesetz vom 07.12.1990 - Bundesgesetzblatt Teil I 1990 Nr. 67 14.12.1990 S. 2633
Inkrafttreten:
01.01.1991
Sachgebiete:
Energie

Inhalt

Bezug: Das Gesetz ist textidentisch mit der Regierungsvorlage E31 Das Gesetz ist Teil eines Gesamtprogramms zugunsten erneuerbarer Energien; zur Vergütungsregelung vergleiche die Entschließung des Deutschen Bundestages vom 20. Juni 1990 (BT Drs. 11/7169, 11/7418) Siehe auch E18

Inhalt: Ausweitung des Anteils der erneuerbaren Energien an der Energieversorgung durch gesetzliche Verpflichtung der Energieversorgungsunternehmen, in ihrem Versorgungsgebiet erzeugten Strom aus diesen Quellen abzunehmen und zu Mindestpreisen zu vergüten. Bund und Ländern entstehen keine Kosten.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Aufnahme einer Härteklausel: Freistellung der Energieversorgungsunternehmen von dem Gesetz, wenn dessen Anwendung eine unbillige Härte darstellt oder sie an der Einhaltung von Verpflichtungen hindert, insbesondere bei Notwendigkeit einer spürbaren Anhebung der Stromabgabepreise über die Preise gleichartiger oder vorgelagerter EVU.

Nebenschlagwörter: Erneuerbare Energiequellen/Gesetz über die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien in das öffentliche Netz * Energieversorgungsunternehmen/Gesetz über die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien in das öffentliche Netz * Elektrizitätstarif/Gesetz über die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien in das öffentliche Netz  

Schlagwörter

Elektrizitätstarif; Energiepolitik; Energieversorgungsunternehmen; Erneuerbare Energiequellen; Stromeinspeisungsgesetz

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP
 
07.09.1990 - BT-Drucksache 11/7816
BT -
1. Beratung
 
13.09.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/224, S. 17750B - 17756C
 
Matthias Engelsberger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 17750C-17752A
Dr. Wolfgang Weng (Gerlingen), MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 17751B
Dr. Dietrich Sperling, MdB, SPD, Rede, S. 17752A-17753B
Matthias Engelsberger, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 17752B
Dr.-Ing. Karl-Hans Laermann, MdB, FDP, Rede, S. 17753C-17754B
Dr. Wolfgang Daniels (Regensburg), MdB, Die Grünen, Rede, S. 17754B-17755B
Klaus Beckmann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft, Rede, S. 17755B-17756B
Beschluss:
S. 17756B - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft (federführend), Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Wirtschaft
 
26.09.1990 - BT-Drucksache 11/7978
 
Matthias Engelsberger, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Aufnahme einer Härteklausel: Freistellung der Energieversorgungsunternehmen von dem Gesetz, wenn dessen Anwendung eine unbillige Härte darstellt oder sie an der Einhaltung von Verpflichtungen hindert, insbesondere bei Notwendigkeit einer spürbaren Anhebung der Stromabgabepreise über die Preise gleichartiger oder vorgelagerter EVU 
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8060
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8061
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8062
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8063
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8064
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8065
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8066
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag
 
02.10.1990 - BT-Drucksache 11/8067
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Änderungsantrag
BT -
2. Beratung
 
05.10.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/229, S. 18160A
 
Thomas Wüppesahl, MdB, fraktionslos, Zur Geschäftsordnung BT, S. 18161B-18162B
Beschluss:
S. 18162C - Annahme Drs 11/7816 idF Drs 11/7978; Ablehnung Drs 11/8060-11/8067
 
BT -
3. Beratung
 
05.10.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/229, S. 18163A - 18163B
Beschluss:
S. 18163B - Annahme Drs 11/7816 idF Drs 11/7978
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
05.10.1990 - BR-Drucksache 660/90
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend)
BR -
Plenarantrag, Urheber: Niedersachsen
 
11.10.1990 - BR-Drucksache 660/1/90
 
Entschließung 
BR -
Durchgang
 
12.10.1990 - BR-Plenarprotokoll 622, S. 564D - 565A
Beschluss:
S. 565A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
12.10.1990 - BR-Drucksache 660/90(B)