Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177376]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz über Straffreiheit für Gegner atomarer und chemischer Massenvernichtungswaffen (G-SIG: 11020658)  
Initiative:
Saarland
 
Aktueller Stand:
Abgeschlossen - Ergebnis siehe Vorgangsablauf  
GESTA-Ordnungsnummer:
C125  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 603/90 (Gesetzesantrag)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 622 , S. 584A - 584C
Sachgebiete:
Verteidigung

Inhalt

Bezug: Siehe auch C27, C28, C40 und C124

Inhalt: Amnestie für Verstöße gegen den § 240 Strafgesetzbuch (Nötigung) oder gegen einzelne Bestimmungen des Versammlungsgesetzes im Zusammenhang mit Protesten gegen atomare oder chemische Massenvernichtungsmittel, insbesondere für sog. Sitzblockaden vor militärischen Einrichtungen, Beschränkung der Amnestie auf den Zeitraum vor dem 26. Juli 1990 (Beginn des Abzugs der Massenvernichtungsmittel), keine Straffreiheit bei Taten mit einer Mindeststrafe von sechs Monaten, Einstellung anhängiger Verfahren und der Vollstreckung verhängter Geldstrafen und -bußen. Das Gesetz ist kostenneutral.

Nebenschlagwörter: Friedensbewegung/Amnestie für Sitzblockaden * Sitzblockade/ Amnestieregelung * Atomwaffen/Amnestie für Sitzblockaden * Chemische Waffen/Amnestie für Sitzblockaden * Amnestie/Amnestie für Strafen gegen Aktionen der Friedensbewegung  

Schlagwörter

Abrüstung; Amnestie; Atomwaffen; Chemische Waffen; Friedensbewegung; Sitzblockade; Straffreiheit ; Verteidigung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Saarland
 
07.09.1990 - BR-Drucksache 603/90
BR -
BR-Sitzung
 
21.09.1990 - BR-Plenarprotokoll 619, S. 514D - 515D
 
Dr. Arno Walter, MdBR (LMin Justiz), Saarland, Rede, S. 514D-515D
 
Mittlg: S.515D - Ausschußzuweisung: RechtsA (fdf), InnenA 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss
 
01.10.1990 - BR-Drucksache 603/1/90
 
Einbringung in geänderter Fassung 
BR -
BR-Sitzung
 
12.10.1990 - BR-Plenarprotokoll 622, S. 584A - 584C
 
Dr. Arno Walter, MdBR (LMin Justiz), Saarland, Rede, S. 584A-C
Dr. Rolf Krumsiek, Stellv. MdBR (LMin Justiz), Nordrhein-Westfalen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 604B-605A/Anl
Dr. Heinz Eyrich, MdBR (LMin Justiz, Bundes- u. Europaangel), Baden-Württemberg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 605B-606A/Anl
Hans A. Engelhard, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 606A-C/Anl
Beschluss:
S. 584C - Einbringung in geänderter Fassung
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
12.10.1990 - BR-Drucksache 603/90(B)