Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177338]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zum Abbau von Hemmnissen bei Investitionen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR-Investitionsgesetz - DIG) (G-SIG: 11020581)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XI/251
GESTA-Ordnungsnummer:
D059  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/7073 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 11/7294 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 11/210 , S. 16536B - 16536C
2. Beratung:  BT-PlPr 11/214 , S. 16851C - 16857C
3. Beratung:  BT-PlPr 11/214 , S. 16857C
Durchgang:  BR-PlPr 615 , S. 361A - 361B
Verkündung:
Gesetz vom 26.06.1990 - Bundesgesetzblatt Teil I 1990 Nr. 30 28.06.1990 S. 1143
Inkrafttreten:
29.06.1990
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Neue Bundesländer / innerdeutsche Beziehungen

Inhalt

Bezug: Erweiterte Fassung der Regierungsvorlage auf BR Drs. 243/90 (siehe D56)

Inhalt: Abbau steuerlicher Hemmnisse zur Förderung privater Investitionen aus der Bundesrepublik Deutschland in der DDR: Einführung der Möglichkeit zur Bildung einer steuerfreien Rücklage bei Überführung von Wirtschaftsgütern in Kapitalgesellschaften sowie bei Anlaufverlusten von Tochtergesellschaften in der DDR; Änderung von § 2a Einkommensteuergesetz und Einfügung von § 9a Gewerbesteuergesetz: Berücksichtigung von Verlusten aus Betriebsstätten in der DDR bei der inländischen Besteuerung (vergleichbar mit einem Doppelbesteuerungsabkommen), entsprechende Regelung für Verluste aus freiberuflicher Tätigkeit sowie Vermietung und Verpachtung in der DDR. Das Gesetz führt im Entstehungsjahr 1990 zu Steuermindereinnahmen von 705 Mio DM, davon 259 Mio DM für den Bund.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Weitere Ausdehnung der Aktivitätsklausel betr. Förderung land- und forstwirtschaftlicher Tätigkeiten sowie einer sog. Landesholding mit Sitz in der DDR, Einbeziehung der Produktion von Jagd- und Sportwaffen in die Förderung, Ausdehnung der Möglichkeit zur Rücklagenbildung auf Fälle der Überführung von Wirtschaftsgütern in Genossenschaften, redaktionelle Überarbeitung hinsichtlich der Einbeziehung von Berlin (Ost), Einführung der Kurzbezeichnung "DDR- IG".

Nebenschlagwörter: Deutsche Demokratische Republik/Förderung durch DDR- Investitionsgesetz * Investitionsförderung/Gesetz zum Abbau von Hemmnissen bei Investitionen in der Deutschen Demokratischen Republik einschließlich Berlin (Ost) (DDR-Investitionsgesetz - DDR- IG) * Steuervergünstigung/Gesetz zum Abbau von Hemmnissen bei Investitionen in der Deutschen Demokratischen Republik einschließlich Berlin (Ost) (DDR-Investitionsgesetz - DDR-IG) * Rücklage/Bildung steuerfreier Rücklagen bei Investitionen in der DDR * Einkommensteuergesetz/Änd. § 2a EStG durch DDR-Investitionsgesetz * Gewerbesteuergesetz/Einfügung § 9a GewStG betr. DDR- Investitionsgesetz  

Schlagwörter

DDR-Investitionsgesetz ; Deutsche Demokratische Republik; Deutschlandpolitik; Einkommensteuergesetz; Gewerbesteuergesetz; Investitionsförderung; Rücklage; Steuervergünstigung; Wirtschaftsförderung

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP
 
08.05.1990 - BT-Drucksache 11/7073
 
Michael Glos, MdB, CDU/CSU, Gesetzentwurf
Karl-Heinz Spilker, MdB, CDU/CSU, Gesetzentwurf
und andere und andere
BT -
1. Beratung
 
10.05.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/210, S. 16536B - 16536C
Beschluss:
S. 16537A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Haushaltsausschuss, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Ausschuss für Wirtschaft
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
30.05.1990 - BT-Drucksache 11/7294
 
Dr. Reinhard Meyer zu Bentrup, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Joachim Poß, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Weitere Ausdehnung der Aktivitätsklausel betr. Förderung land- und forstwirtschaftlicher Tätigkeiten sowie einer sog. Landesholding mit Sitz in der DDR, Einbeziehung der Produktion von Jagd- und Sportwaffen in die Förderung, Ausdehnung der Möglichkeit zur Rücklagenbildung auf Fälle der Überführung von Wirtschaftsgütern in Genossenschaften, redaktionelle Überarbeitung hinsichtlich der Einbeziehung von Berlin (Ost), Einführung der Kurzbezeichnung "DDR-IG" 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
30.05.1990 - BT-Drucksache 11/7295
 
Dr. Peter Struck, MdB, SPD, Berichterstattung
Christa Vennegerts, MdB, Die Grünen, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
31.05.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/214, S. 16851C - 16857C
 
Dr. Reinhard Meyer zu Bentrup, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 16851D-16852D
Joachim Poß, MdB, SPD, Rede, S. 16852D-16854C
Hermann Rind, MdB, FDP, Rede, S. 16854C-16855B
Uwe Hüser, MdB, Die Grünen, Rede, S. 16855C-16856B
Manfred Carstens, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 16856C-16857B
Beschluss:
S. 16857C - Annahme Drs 11/7073 idF Drs 11/7294
 
BT -
3. Beratung
 
31.05.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/214, S. 16857C
Beschluss:
S. 16857C - Annahme Drs 11/7073 idF Drs 11/7294
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
01.06.1990 - BR-Drucksache 377/90
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend)
BR -
Durchgang
 
22.06.1990 - BR-Plenarprotokoll 615, S. 361A - 361B
 
Eva Rühmkorf, MdBR (StellvMinPräs u. LMin Bundesangel), Schleswig-Holstein, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 371C-D/Anl
Beschluss:
S. 371B - Zustimmung- gem.Art.105 Abs.3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
22.06.1990 - BR-Drucksache 377/90(B)