Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177327]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Viertes Gesetz zur Änderung des Bundesbahngesetzes (4. BbÄndG) (G-SIG: 11020567)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XI/346
GESTA-Ordnungsnummer:
J018  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/6735 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 11/7963 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 11/214 , S. 16756D
2. Beratung:  BT-PlPr 11/231 , S. 18350D - 18351A
3. Beratung:  BT-PlPr 11/231 , S. 18355A
Durchgang:  BR-PlPr 624 , S. 635B
Verkündung:
Gesetz vom 19.12.1990 - Bundesgesetzblatt Teil I 1990 Nr. 72 28.12.1990 S. 2909
Inkrafttreten:
01.01.1991
Sachgebiete:
Verkehr

Inhalt

Europäische Impulse: EG-VO 1191/69

Inhalt: Anpassung der § 47 Abs. 1 Bundesbahngesetz an das EG-Recht: Abgeltung der Freifahrtberechtigung der Mitglieder des Bundestages, der Landtage, des Bundesverfassungsgerichts sowie der deutschen Mitglieder des Europäischen Parlaments gegenüber der Deutschen Bundesbahn durch die öffentlichen Haushalte. Es entstehen Kosten von ca. 5 Mio DM.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Inkrafttreten des Gesetzes am 1.1.1991.

Nebenschlagwörter: Freifahrtberechtigung/Abgeltung der sog. Abgeordnetenfreifahrt durch die öffentlichen Haushalte * Rechtsangleichung in den EG/Anpassung der Freifahrtberechtigung für Abgeordnete an das EG-Recht  

Schlagwörter

Bundesbahn; Bundesbahngesetz ; Freifahrtberechtigung; Rechtsangleichung in den EG

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP
 
15.03.1990 - BT-Drucksache 11/6735
 
Dr. Dionys Jobst, MdB, CDU/CSU, Gesetzentwurf
Dirk Fischer (Hamburg), MdB, CDU/CSU, Gesetzentwurf
und andere und andere
BT -
1. Beratung
 
31.05.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/214, S. 16756D
Beschluss:
S. 16757C - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Verkehr (federführend), Haushaltsausschuss, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Verkehr
 
24.09.1990 - BT-Drucksache 11/7963
 
Dr. Rolf Niese, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Inkrafttreten des Gesetzes am 1.1.1991 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT
 
25.09.1990 - BT-Drucksache 11/7970
 
Rudolf Purps, MdB, SPD, Berichterstattung
Jochen Borchert, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
25.10.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/231, S. 18350D - 18351A
Beschluss:
S. 18355A - einstimmige Annahme Drs 11/6735 idF Drs 11/7963
 
BT -
3. Beratung
 
25.10.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/231, S. 18355A
Beschluss:
S. 18355A - einstimmige Annahme Drs 11/6735 idF Drs 11/7963
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
26.10.1990 - BR-Drucksache 744/90
Ausschüsse:
Ausschuss für Verkehr und Post (federführend), Finanzausschuss
BR -
Durchgang
 
09.11.1990 - BR-Plenarprotokoll 624, S. 635B
Beschluss:
S. 635B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
09.11.1990 - BR-Drucksache 744/90(B)