Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177221]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
... Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 51 Abs. 2 GG) (G-SIG: 11020627)  
Initiative:
Nordrhein-Westfalen
 
Aktueller Stand:
Für erledigt erklärt  
GESTA-Ordnungsnummer:
M002  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Antrag
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 557/90 (Gesetzesantrag)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 617 , S. 438B - 453B
Sachgebiete:
Recht ;
Staat und Verwaltung

Inhalt

Bezug: Siehe auch M01

Inhalt: Neubemessung der Verteilung der Länderstimmen im Bundesrat nach dem Beitritt von 5 auf dem Gebiet der DDR neuzubildenden Ländern: 8 Stimmen für Nordrhein-Westfalen, 7 Stimmen für Bayern, 6 Stimmen für Baden-Württemberg und Niedersachsen, 4 Stimmen für Hessen, Sachsen, Rheinland-Pfalz, Berlin, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Schleswig- Holstein und Thüringen, 3 Stimmen für Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Saarland und Bremen, Erhöhung der Stimmenzahl im Bundesrat von 45 auf 64. Es entstehen keine Kosten.

Nebenschlagwörter: Bundesrat/Stimmenneuverteilung im Bundesrat nach Beitritt von 5 neuzubildenden DDR-Ländern * Bundesland/Stimmenneuverteilung im Bundesrat nach Beitritt von 5 neuzubildenden DDR-Ländern * Deutsche Demokratische Republik/Stimmenneuverteilung im Bundesrat nach Beitritt von 5 neuzubildenden DDR-Ländern  

Schlagwörter

Bundesland; Bundesorgan; Bundesrat; Deutsche Demokratische Republik; Grundgesetz Art.51 ; Verfassung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen
 
07.08.1990 - BR-Drucksache 557/90
Ausschüsse:
Ausschuss für Innerdeutsche Beziehungen (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für innerdeutsche Beziehungen, Rechtsausschuss
 
17.08.1990 - BR-Drucksache 557/1/90
 
AfInnerdtBez: Beratungen sind für den 24.08.90 vorgesehen - InnenA, RechtsA: Ablehnung der Einbringung (ergänzt durch Drs 557/2/90) 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für innerdeutsche Beziehungen, Rechtsausschuss
 
24.08.1990 - BR-Drucksache 557/2/90
 
AfInnerdtBez: Ablehnung der Einbringung (ergänzt Drs 557/1/90) 
BR -
BR-Sitzung
 
24.08.1990 - BR-Plenarprotokoll 617, S. 438B - 453B
 
Max Streibl, MdBR (MinPräs), Bayern, Rede, S. 438B-439D
Walter Momper, MdBR (RegBgm), Berlin, Rede, S. 439D-441A
Lothar Späth, MdBR (MinPräs), Baden-Württemberg, Rede, S. 441A-443C
Rolf Rau, MdBR (MinPräs), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 443C-444C
Dr. Carl-Ludwig Wagner, MdBR (MinPräs), Rheinland-Pfalz, Rede, S. 444C-445C
Dr. Henning Voscherau, MdBR (SenPräs u. 1. Bgm), Hamburg, Rede, S. 445C-446B
Gerhard Schröder, MdBR (MinPräs), Niedersachsen, Rede, S. 446B-447C
Klaus Wedemeier, MdBR (SenPräs u. Bgm, Sen Kirche u. Sen Arb), Bremen, Rede, S. 447D-449C
Dr. Walter Wallmann, MdBR (MinPräs), Hessen, Rede, S. 449C-450D
Dr. Arno Walter, MdBR (LMin Justiz), Saarland, Rede, S. 451A-452C
Beschluss:
S. 453B - für erledigt erklärt
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
24.08.1990 - BR-Drucksache 557/90(B)