Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177209]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz über die Berufe in der Altenpflege (Altenpflegegesetz - AltPflG) (G-SIG: 11020630)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
Archivsignatur:
XI/1030
GESTA-Ordnungsnummer:
I046  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 519/90 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 11/8012 (Gesetzentwurf)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 619 , S. 521D - 522D
Sachgebiete:
Bildung und Erziehung ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Inhalt: Rechtsgrundlage für eine bundeseinheitliche Ausbildung in der Altenpflege: Gestaltung der Ausbildung durch die Länder im Rahmen der Vorgaben des Bundes, 3 Jahre Ausbildung in der Altenpflege und 1 Jahr in der Altenpflegehilfe, Möglichkeit der berufsbegleitenden Ausbildung, Verkürzung der Dauer der Altenpflegeausbildung bei bestimmten Vorausbildungen und -tätigkeiten, Regelung des Ausbildungsverhältnisses (Ausbildungsvertrag), Finanzierung der Ausbildungsvergütung über die Entgelte der ausbildenden Einrichtungen, Schutz der Berufsbezeichnungen; Außerkrafttreten von Landesvorschriften, Änderung § 28 Krankenpflegegesetz. Dem Bund entstehen keine Kosten. Die Länder können mit Kosten belastet werden, wenn die Kapazität der vorhandenen Altenpflegeschulen nicht ausreicht. Den Kommunen entstehen jährliche Kosten von etwa 56 Mio DM.

Nebenschlagwörter: Berufsausbildung/Bundeseinheitliche Ausbildung in der Altenpflege * Ausbildungsvergütung/Vergütung während der Altenpflegeausbildung * Berufsbezeichnung/Schutz der Berufsbezeichnungen in der Altenpflege * Krankenpflegegesetz/Änd. § 28 KrPflG betr. verkürzte Lehrgänge in der Krankenpflege für Umschüler  

Schlagwörter

Altenpflegegesetz ; Alter Mensch; Ausbildungsvergütung; Berufsausbildung; Berufsbezeichnung; Krankenpflegegesetz

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (federführend)
 
10.08.1990 - BR-Drucksache 519/90
Ausschüsse:
Ausschuss für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (federführend), Finanzausschuss, Ausschuss für Kulturfragen, Rechtsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, Ausschuss für Kulturfragen, Finanzausschuss, Rechtsausschuss
 
11.09.1990 - BR-Drucksache 519/1/90
 
AfJFFG: u.a. Änderungsvorschläge - FinanzA, KultA, RechtsA: Ablehnung - RechtsA zusätzlich Hilfsempfehlung: u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Baden-Württemberg
 
19.09.1990 - BR-Drucksache 519/2/90
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Baden-Württemberg
 
19.09.1990 - BR-Drucksache 519/3/90
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Baden-Württemberg
 
19.09.1990 - BR-Drucksache 519/4/90
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Niedersachsen
 
20.09.1990 - BR-Drucksache 519/5/90
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen
 
20.09.1990 - BR-Drucksache 519/6/90
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Berlin
 
20.09.1990 - BR-Drucksache 519/7/90
 
Änderungsvorschläge für den Fall der Ablehnung Ziffer 1 in Drs 519/1/90 
BR -
1. Durchgang
 
21.09.1990 - BR-Plenarprotokoll 619, S. 521D - 522D
 
Dr. Ursula Lehr, Bundesmin., Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, Rede, S. 521D-522C
Alfred Sauter, Stellv. MdBR (StSekr Bundesangel), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 533B-C/Anl
Beschluss:
S. 522D - Stellungnahme (Ablehnung)
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
21.09.1990 - BR-Drucksache 519/90(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (federführend)
 
01.10.1990 - BT-Drucksache 11/8012
Anl. Stellungnahme BR u.GegÄuß BRg