Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177195]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Prävention von Gewalt gegen Kinder (G-SIG: 11020597)  
Initiative:
Fraktion Die Grünen
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
GESTA-Ordnungsnummer:
C116  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/7135 (Gesetzentwurf)
Sachgebiete:
Recht ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Bezug: Urteil des Bundesgerichtshofs vom 25. November 1986 (NStZ 1987, S. 173f); Anhörung des Rechtsausschusses zur Neuregelung des elterlichen Sorgerechts vom 12. September 1977

Inhalt: Änderung des § 1631 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch: Verbot jeglicher Züchtigung von Kindern. Es entstehen keine Kosten.

Nebenschlagwörter: Gewaltanwendung/Gesetz zur Prävention von Gewalt gegen Kinder * Kind/ Gesetz zur Prävention von Gewalt gegen Kinder * Kinderschutz/Verbot der Züchtigung von Kindern * Kindesmißhandlung/Verbot der Züchtigung von Kindern * Körperliche Züchtigung/Verbot der Züchtigung von Kindern  

Schlagwörter

Bürgerliches Gesetzbuch ; Gewaltanwendung; Jugend; Kind; Kinderschutz; Kindesmisshandlung; Körperliche Züchtigung; Recht

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion Die Grünen
 
15.05.1990 - BT-Drucksache 11/7135
 
Waltraud Schoppe, MdB, Die Grünen, Gesetzentwurf