Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-177179]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung des Gesetzes über die Angelegenheiten der Vertriebenen und Flüchtlinge und des Gesetzes über den Lastenausgleich (G-SIG: 11020562)  
Initiative:
Berlin
Bremen
Nordrhein-Westfalen
Saarland
Schleswig-Holstein
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
GESTA-Ordnungsnummer:
B078  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ohne Angabe
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 185/90 (Gesetzesantrag)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 611 , S. 150D - 158B
Sachgebiete:
Recht ;
Ausländerpolitik, Zuwanderung

Inhalt

Bezug: Siehe auch B77 und B80

Inhalt: Begrenzung des Aussiedlerstatus auf Personen, die vor Inkrafttreten dieses Gesetzes ihre Herkunftsgebiete in Ost- und Südosteuropa verlassen haben (Vertreibungsabschlußregelung), Erstattung der Kosten der Kommunen für Sozialhilfeaufwendungen für Aussiedler, die nach Inkrafttreten des Gesetzes in die Bundesrepublik Deutschland oder Berlin (West) kommen; Änderung § 1 und Aufhebung § 14 Bundesvertriebenengesetz, Änderung § 11 Lastenausgleichsgesetz. Der Bund wird finanziell entlastet. Die auf die Kommunen durch Sozialhilfeausgaben zukommenden Mehrkosten werden teilweise vom Bund erstattet.

Nebenschlagwörter: Aussiedler/Zeitliche Begrenzung des Aussiedlerstatus * Vertreibung/ Vertreibungsabschlußregelung * Sozialhilfe/Sozialhilfeaufwendungen für Aussiedler * Lastenausgleichsgesetz/Änd. § 11 LAG betr. zeitliche Begrenzung des Aussiedlerstatus  

Schlagwörter

Aussiedler; Bundesvertriebenengesetz ; Innenpolitik; Kriegsfolgen; Lastenausgleichsgesetz; Sozialhilfe; Vertreibung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Berlin, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Schleswig-Holstein
 
07.03.1990 - BR-Drucksache 185/90
BR -
BR-Sitzung
 
16.03.1990 - BR-Plenarprotokoll 610, S. 101B - 110A
 
Oskar Lafontaine, MdBR (MinPräs), Saarland, Rede, S. 101B-102C
Dr. Alois Glück, Stellv. MdBR (StMin Arb), Bayern, Rede, S. 102D-104D
Dr. Ernst Albrecht, MdBR (MinPräs), Niedersachsen, Rede, S. 104D-106B
Klaus Wedemeier, MdBR (SenPräs u. Bgm, Sen Kirche u. Sen Arb), Bremen, Rede, S. 106B-108A
Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesmin., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 108A-109D
Günther Einert, MdBR (LMin Bundesangel), Nordrhein-Westfalen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 129A-130A/Anl
 
Mittlg: S.109D - Ausschußzuweisung: InnenA (fdf), AfArbSoz, FinanzA, AfJFFG, RechtsA 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für Jugend, Familie und Gesundheit, Finanzausschuss, Rechtsausschuss
 
27.03.1990 - BR-Drucksache 185/1/90
 
InnenA, AfArbSoz, FinanzA, AfJFFG: Einbringung - RechtsA: Änderungen (u.a. Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit); keine Empfehlung zu Frage der Einbringung 
BR -
BR-Sitzung
 
06.04.1990 - BR-Plenarprotokoll 611, S. 150D - 158B
 
Dr. Alois Glück, Stellv. MdBR (StMin Arb), Bayern, Rede, S. 151A-152D
Hermann Heinemann, Stellv. MdBR (LMin Arb), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 152D-154B
Dr. Horst Waffenschmidt, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 154B-156D,157B-C
Dr. Arno Walter, MdBR (LMin Justiz), Saarland, Rede, S. 156D-157B
Beschluss:
S. 158B - Ablehnung der Einbringung
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
06.04.1990 - BR-Drucksache 185/90(B)