Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-176095]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Maßnahmen der Bundesregierung und der Justiz im Zusammenhang mit deutschen Lieferungen von Komponenten und Anlagen zur Herstellung von chemischen und biologischen Kampfstoffen (G-SIG: 11005391)  
Initiative:
Fraktion Die Grünen
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/8407 (Kleine Anfrage)
Sachgebiete:
Verteidigung ;
Außenwirtschaft

Inhalt

Beteiligung deutscher Banken an der Finanzierung des Rabta-Projektes, Beteiligung deutscher Firmen an Produktionsanlagen für chemische und biologische Kampfstoffe im Nahen Osten, Informationen der Bündnispartner, Untersuchungen der Bundesregierung und Ermittlungen der Staatsanwaltschaft  

Schlagwörter

Außenwirtschaft; Bank; Biologische Waffen; Chemische Waffen; Irak; Libyen; Verteidigung; Waffenhandel

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion Die Grünen
 
08.10.1990 - BT-Drucksache 11/8407
 
Petra Karin Kelly, MdB, Die Grünen, Kleine Anfrage