Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-175720]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Familienlastenausgleich in den neuen Bundesländern (G-SIG: 11005279)  
Initiative:
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/8097 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 11/8434 (Antwort)
Sachgebiete:
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen ;
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben

Inhalt

Anzahl der Kinder und Anteil der Familien mit einem oder zwei Kindern, für die 1990 und 1991 Kindergeld gewährt wird, Höhe der durchschnittlichen Bruttomonatseinkommen eines Arbeitnehmers bzw. einer Familie mit einem oder zwei Kindern und zwei Erwerbstätigen, Lohnsteuerbelastung von Familien mit einem oder zwei Kindern und einem bzw. zwei Erwerbstätigen, Art und Höhe der kinderbedingten Leistungen und Steuerentlastungen aus dem Kinderfreibetrag, Schlechterstellung der Familien durch Übernahme des bundesdeutschen Kindergeld- und Einkommensteuerrechts ab 1.1.1990, Gegenmaßnahmen der Bundesregierung  

Schlagwörter

Einkommen; Einkommensteuer; Familie; Familienlastenausgleich ; Kinderfreibetrag; Kindergeld; Länder der Bundesrepublik Deutschland; Lohnsteuer; Steuerentlastung; Steuerpolitik

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion der SPD
 
10.10.1990 - BT-Drucksache 11/8097
 
Ingrid Matthäus-Maier, MdB, SPD, Kleine Anfrage
Renate Schmidt (Nürnberg), MdB, SPD, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (federführend)
 
13.11.1990 - BT-Drucksache 11/8434