Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-175105]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Embryonenschutzgesetzentwurf der Bundesregierung I (G-SIG: 11005100)  
Initiative:
Fraktion Die Grünen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/6870 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 11/6925 (Antwort)
Sachgebiete:
Gesundheit ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Problematik der Ersatzmutterschaft und der Embryospende, Rechtsstatus von Embryonen, Kriterien für Ei- und Samenspende, Geschlechtsselektion bei Erbkrankheiten, evtl. Fetozid bei Mehrlingsschwangerschaften im Zuge künstlicher Befruchtung, Embryonenforschung, Forschung an Keimzellen, Eierstocktransplantation  

Schlagwörter

Embryo; Embryonenschutzgesetz ; Erbkrankheit; Frau; Gesundheit; Künstliche Befruchtung; Leihmutter; Medizinische Forschung; Schwangerschaft

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion Die Grünen
 
30.03.1990 - BT-Drucksache 11/6870
 
Marie-Luise Schmidt (Hamburg), MdB, Die Grünen, Kleine Anfrage
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
14.04.1990 - BT-Drucksache 11/6925