Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-174712]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Entschließungsantrag BT  
 
Entschließungsantrag zum Gesetz zur Regelung der Dauer des Grundwehrdienstes und des Zivildienstes (G-SIG: 11004937)  
Initiative:
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/7835 (Entschließungsantrag)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 11/224 , S. 17724A - 17731A
Sachgebiete:
Verteidigung

Inhalt

Dauerhafte Neuregelung von Wehrdienst und Zivildienst in der nächsten Legislaturperiode: Weitere Verkürzung von Wehr- und Zivildienst auf neun Monate, freie Wahl zwischen Wehr- und Zivildienst, Prüfung alternativer Organisationsformen  

Schlagwörter

Bundeswehr; Grundwehrdienst ; Wehrdienstverweigerer; Zivildienst der Kriegsdienstverweigerer

Vorgangsablauf

BT -
Antrag auf Entschließung, Urheber: Fraktion der SPD
 
12.09.1990 - BT-Drucksache 11/7835
 
Florian Gerster (Worms), MdB, SPD, Entschließungsantrag
Erwin Horn, MdB, SPD, Entschließungsantrag
und andere und andere
BT -
Beratung
 
13.09.1990 - BT-Plenarprotokoll 11/224, S. 17724A - 17731A
 
Roland Sauer (Stuttgart), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 17724C-17725C
Florian Gerster (Worms), MdB, SPD, Rede, S. 17725C-17726B,17730B
Uwe Ronneburger, MdB, FDP, Rede, S. 17726B-17727A
Gertrud Schilling, MdB, Die Grünen, Rede, S. 17727B-17728B
Konrad Gilges, MdB, SPD, Rede, S. 17728B-17729B
Dr. Ursula Lehr, Bundesmin., Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, Rede, S. 17729B-17730A
Beschluss:
S. 17731A - Ablehnung Drs 11/7835