Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-173692]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Große Anfrage  
 
Sozialisation von unerwünschten Kindern (G-SIG: 11004718)  
Initiative:
Fraktion Die Grünen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/7382 (Große Anfrage)
BT-Drs 11/8145 (Antwort)
Sachgebiete:
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Unerwünschtheit und plötzlicher Kindestod, psychosoziale Wirkung der elterlichen Ablehnung, Zusammenhang ehelicher Sexualgewalt mit Ablehnung von Kindern, Funktion der Stiftung "Schutz des ungeborenen Lebens", unerwünschte Schwangerschaften und Anwendungen des § 218 StGB, Senkung der Säuglingssterblichkeit, Erforschung gewaltgeprägter Beziehungsstörungen  

Schlagwörter

Gewaltanwendung; Jugend; Kind; Plötzlicher Kindestod; Säuglingssterblichkeit; Sexualität; Sexualstraftat; Sozialisation ; Stiftung Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens; Strafgesetzbuch § 218

Vorgangsablauf

BT -
Große Anfrage, Urheber: Fraktion Die Grünen
 
05.06.1990 - BT-Drucksache 11/7382
 
Waltraud Schoppe, MdB, Die Grünen, Große Anfrage
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (federführend)
 
18.10.1990 - BT-Drucksache 11/8145