Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-173664]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Große Anfrage  
 
Kernforschungszentrum Karlsruhe (KfK) (G-SIG: 11004690)  
Initiative:
Fraktion Die Grünen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 11/7255 (Große Anfrage)
BT-Drs 11/8188 (Antwort)
Sachgebiete:
Energie ;
Wissenschaft, Forschung und Technologie

Inhalt

Bereitstellung von Mitteln aus dem Bundeshaushalt für die einzelnen KfK-Projekte und Eigenerlöse seit 33 Jahren, Unabhängigkeit der KfK-Untersuchungen von der Industrie, Höhe der Plutonium- und Uran-Bestände, Tätigkeit des KfK-Geheimschutzbeauftragten, Absprachen mit den USA über die Rücknahme von Einschränkungen für sicherheitsrelevante kerntechnische Einrichtungen in der Bundesrepublik; Lagerung, Entsorgung, Dekontamination und Sicherheitsüberwachung radioaktiven Mülls beim KfK; Betriebserfahrungen und Stillegung des Forschungsreaktors II; Produktion und Sicherheitsstandard der heißen Zellen; internationale Zusammenarbeit; Betriebe, Störfälle und Entsorgung des Schnellen Brüters Karlsruhe, Sicherheitsuntersuchungen im KfK zu Leichtwasserreaktoren und Schnellen Brütern, Vertrag mit Frankreich; Umbau oder Abriß des Mehrzweckforschungsreaktors; Standort von KfK-Anlagen in der Nähe des US-Munitionsdepots Hochstetten-Friedrichstal; Sicherheitsforschung; radioaktive Belastung in der Isotopen-Produktion; Katastrophenschutz-/Strahlenschutzmaßnahmen; Abriß und Endlagerung des Kernkraftwerkes Niederaichbach; radiologische Umweltbelastung und Stillegung der Wiederaufarbeitungsanlage Karlsruhe; Sicherheit des Atommüllagers LAVA; Konzepte für eine Umwandlung des KfK  

Schlagwörter

zuklappen Entsorgung; Forschungsförderung; Forschung und Technologie; Frankreich; Geheimschutz; Katastrophenschutz; Kernchemie; Kernenergie; Kernforschung; Kernforschungszentrum Karlsruhe GmbH ; Kernkraftwerk; Munitionslager; Plutonium; Radioaktiver Abfall; Radioaktivität; Reaktorsicherheit; Schneller Brüter; Strahlenschutz; Uran; Vereinigte Staaten von Amerika; Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen

Vorgangsablauf

BT -
Große Anfrage, Urheber: Fraktion Die Grünen
 
18.05.1990 - BT-Drucksache 11/7255
 
Dr. Wolfgang Daniels (Regensburg), MdB, Die Grünen, Große Anfrage
Maria Luise Teubner, MdB, Die Grünen, Große Anfrage
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Forschung und Technologie (federführend)
 
24.10.1990 - BT-Drucksache 11/8188