Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 11-168685]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
11. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Rechtsverordnung  
 
Verordnung über Prüfnachweise und sonstige Anmelde- und Mitteilungsunterlagen nach dem Chemikaliengesetz (Prüfnachweisverordnung - ChemPrüfV) (G-SIG: 11021844)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Abgeschlossen - Ergebnis siehe Vorgangsablauf  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 333/90 (Verordnung)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 615 , S. 367A
Verkündung:
Verordnung vom 17.07.1990 - Bundesgesetzblatt Teil I 1990 Nr. 35 21.07.1990 S. 1432

Inhalt

Bestimmung zu Inhalt und Form der Meldeunterlagen gem. Chemikaliengesetz sowie Art und Umfang der Prüfnachweise, die im Anmeldeverfahren gem. Chemikaliengesetz und bei Mitteilungen vorzulegen sind  

Schlagwörter

Chemikaliengesetz; Prüfnachweisverordnung

Vorgangsablauf

BR -
Verordnung, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (federführend)
 
10.05.1990 - BR-Drucksache 333/90
Ausschüsse:
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Wirtschaftsausschuss
 
11.06.1990 - BR-Drucksache 333/1/90
 
AfUmwelt, AfArbSoz: Zustimmung; Entschließung - WirtschA: Zustimmung/Änderungen 
BR -
BR-Sitzung
 
22.06.1990 - BR-Plenarprotokoll 615, S. 367A
Beschluss:
S. 367A - Zustimmung; Entschließung- gem.Art.80 Abs.2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
22.06.1990 - BR-Drucksache 333/90(B)