Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 10-197815]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
10. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Siebtes Gesetz zur Änderung des Abgeordnetengesetzes (G-SIG: 10020571)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
X/308
GESTA-Ordnungsnummer:
B060  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 10/5734 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 10/6685 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 10/225 , S. 17465C - 17471A
2. Beratung:  BT-PlPr 10/255 , S. 19845C - 19862B
3. Beratung:  BT-PlPr 10/255 , S. 19862A
Durchgang:  BR-PlPr 572 , S. 709C
Verkündung:
Gesetz vom 16.01.1987 - Bundesgesetzblatt Teil I 1987 Nr. 4 21.01.1987 S. 143
Sachgebiete:
Bundestag

Inhalt

Inhalt: Änderung versch. §§ des AbgG: Bereinigung einzelner Probleme, die bei der praktischen Durchführung des Gesetzes aufgetreten sind; Bewertung und Berechnung der Versorgungsanwartschaften im Versorgungsausgleich; keine Berücksichtigung der Kostenpauschale bei der Feststellung der Leistungsfähigkeit im Unterhaltsrecht. Dem Bund entstehen jährlich Kosten in Höhe von 250.000 DM.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Vereinbarkeit von Bundestagsmandat mit der Hochschullehrertätigkeit für Professoren; die Vergütung für die Hochschultätigkeit darf 25 v. H. der Bezüge, die aus dem Professorendienstverhältnis zu zahlen wären, nicht übersteigen. Bereitstellung des gemeinsamen Informations- und Kommunikationssystems am Sitz des Bundestages und in den Arbeitsräumen eines Abgeordneten an einem Ort seiner Wahl im Geltungsbereich dieses Gesetzes; Zahlung des Übergangsgeldes in Höhe der Entschädigung nach Par. 11 für jedes Jahr der Mitgliedschaft einen Monat lang; bei Mitgliedschaft länger als die Hälfte einer Wahlperiode, Zahlung des Übergangsgeldes für weitere drei Monate; bei Mitgliedschaft weniger als die Hälfte einer Wahlperiode, Zahlung des Übergangsgeldes nur zwei weitere Monate, höchstens jedoch drei Jahre lang; Ruhen der Entschädigung nach Par. 11, solange Entschädigung nach dem Abgeordnetengesetz eines Landes gezahlt wird, soweit nicht landesrechtliche Vorschriften ein Ruhen der Entschädigung für die Ausübung des Landtagsmandats anordnen; Hinterbliebenenversorgung bei Tod während der Mitgliedschaft im Bundestag nach Par. 38b: Zahlung von Versorgungsleistungen auf Antrag vom Ersten des Monats der Antragstellung an nach Par. 25 Abs. 4 an Hinterbliebene, deren Versorgungsfall in der Zeit vom 1.4.1977 bis zum Inkrafttreten des 7. Änderungsgesetzes eingetreten ist.

Nebenschlagwörter: Versorgungsausgleich Geschiedener/Bewertung und Berechnung der Versorgungsanwartschaften nach dem Abgeordnetengesetz im Versorgungsausgleich (Einfügung eines § 25a) * Unterhaltspflicht/ Keine Berücksichtigung der Kostenpauschale für Abgeordnete bei der Feststellung der Leistungsfähigkeit im Unterhaltsrecht  

Schlagwörter

Abgeordnetengesetz ; Bundestag; Unterhaltspflicht; Versorgungsausgleich Geschiedener

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
25.06.1986 - BT-Drucksache 10/5734
BT -
1. Beratung
 
26.06.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/225, S. 17465C - 17471A
 
Karl-Heinz Spilker, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 17465D-17466C
Helmuth Becker (Nienberge), MdB, SPD, Rede, S. 17466C-17467C
Dr. Burkhard Hirsch, MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 17467A
Norbert Mann, MdB, Die Grünen, Rede, S. 17467C-17468D
Dr. Wolfgang Schwenk (Stade), MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 17468A
Friedrich Bohl, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 17468C
Torsten Wolfgramm (Göttingen), MdB, FDP, Rede, S. 17468D-17470A
Dr. Norbert Lammert, MdB, CDU/CSU, Zur Geschäftsordnung BT, S. 17470A-C
Dr. Wolfgang Schwenk (Stade), MdB, SPD, Zur Geschäftsordnung BT, S. 17470C-17471A
Beschluss:
S. 17471A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Haushaltsausschuss, Innenausschuss, Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung
 
05.12.1986 - BT-Drucksache 10/6685
 
Helmut Buschbom, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Dr. Wolfgang Schwenk (Stade), MdB, SPD, Berichterstattung
 
Vereinbarkeit von Bundestagsmandat mit der Hochschullehrertätigkeit für Professoren; die Vergütung für die Hochschultätigkeit darf 25 v.H. der Bezüge, die aus dem Professorendienstverhältnis zu zahlen wären, nicht übersteigen. Bereitstellung des gemeinsamen Informations- und Kommunikationssystems am Sitz des Bundestages und in den Arbeitsräumen eines Abgeordneten an einem Ort seiner Wahl im Geltungsbereich dieses Gesetzes; Zahlung des Übergangsgeldes in Höhe der Entschädigung nach Par. 11 für jedes Jahr der Mitgliedschaft einen Monat lang; bei Mitgliedschaft länger als die Hälfte einer Wahlperiode, Zahlung des Übergangsgeldes für weitere drei Monate; bei Mitgliedschaft weniger als die Hälfte einer Wahlperiode, Zahlung des Übergangsgeldes nur zwei weitere Monate, höchstens jedoch drei Jahre lang; Ruhen der Entschädigung nach Par. 11, solange Entschädigung nach dem Abgeordnetengesetz eines Landes gezahlt wird, soweit nicht landesrechtliche Vorschriften ein Ruhen der Entschädigung für die 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
05.12.1986 - BT-Drucksache 10/6686
 
Jürgen Echternach, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Ursula Seiler-Albring, MdB, FDP, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
10.12.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/255, S. 19845C - 19862B
 
Manfred Schulte (Unna), MdB, SPD, Rede, S. 19846A-19848B
Friedrich Bohl, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19848D-19851C
Peter Conradi, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 19850A
Dr. Peter Struck, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 19850C
Norbert Mann, MdB, Die Grünen, Rede, S. 19851C-19853A
Helmut Buschbom, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19853A-19855A
Dr. Wolfgang Schwenk (Stade), MdB, SPD, Rede, S. 19855A-19856D
Torsten Wolfgramm (Göttingen), MdB, FDP, Rede, S. 19856D-19859C
Hans-Christian Ströbele, MdB, Die Grünen, Zwischenfrage, S. 19857D
Heinz Suhr, MdB, Die Grünen, Zwischenfrage, S. 19858C
Peter Conradi, MdB, SPD, Rede, S. 19859C-19861B
Detlef Kleinert (Hannover), MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 19860C
Friedrich Bohl, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 19860D-19861A
Dr. Norbert Lammert, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19861B-D
Rudolf Bindig, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19995B-D/Anl
Dr. Ingomar Hauchler, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19995D-19996A/Anl
Michael Müller (Düsseldorf), MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19996A-B/Anl
Dr. Peter Struck, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19996B-C/Anl
Manfred Schulte (Unna), MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19996C-20000B/Anl
Beschluss:
S. 19862A - Annahme Drs 10/5734 idF, Drs 10/6685
 
BT -
3. Beratung
 
10.12.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/255, S. 19862A
Beschluss:
S. 19862A - Annahme Drs 10/5734 idF, Drs 10/6685
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
11.12.1986 - BR-Drucksache 618/86
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
Durchgang
 
19.12.1986 - BR-Plenarprotokoll 572, S. 709C
Beschluss:
S. 709C - Zustimmung - gem.Art.74a GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
19.12.1986 - BR-Drucksache 618/86(B)