Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 10-197658]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
10. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Unterrichtung durch das Europäische Parlament  
 
Entschließung zur verschärften Lage in der europäischen Stahlindustrie und zu der von der Kommission vorgeschlagenen Liberalisierung auf dem Stahlsektor (G-SIG: 10005027)  
Initiative:
Europäisches Parlament
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 555/86 (Unterrichtung)
BT-Drs 10/6455 (Unterrichtung)
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Europapolitik und Europäische Union

Inhalt

Ablehnung einer weiteren Liberalisierung von Stahlprodukten; Fortführung des EG-Stahlkrisensystems zwecks Sicherung von Beschäftigung und Erlösen sowie Verhinderung eines neuen Subventionswettlaufs; Verstärkung von sozialen Flankierungs- und regionalen Förderungsmaßnahmen, Berücksichtigung bereits erfolgter Kapazitäts- und Arbeitsplatzstillegungen bei weiterer Umstrukturierung; Mengenreduzierung und Verschärfung der Kontrollen für Stahlimporte aus Drittländern, Beschleunigung und Verschärfung der Antidumpingverfahren gegen Stahl-Billigimporte, Abkommen mit weiteren Lieferländern über Mengenbeschränkungen  

Schlagwörter

Eisen- und Stahlindustrie; Europäisches Parlament ; Gewerbliche Wirtschaft

Vorgangsablauf

BR -
Unterrichtung, Urheber: Europäisches Parlament
 
10.11.1986 - BR-Drucksache 555/86
BT -
Unterrichtung, Urheber: Europäisches Parlament
 
13.11.1986 - BT-Drucksache 10/6455
BT -
Überweisung, Urheber: Bundestag
 
27.11.1986 - BT-Drucksache 10/6586
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft (federführend)