Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 10-197295]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
10. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Eingliederung der Übersiedler/innen aus der DDR in die Bundesrepublik Deutschland (G-SIG: 10004665)  
Initiative:
Fraktion Die Grünen
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 10/6169 (Antrag)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 10/238 , S. 18442D - 18449C
Sachgebiete:
Neue Bundesländer / innerdeutsche Beziehungen

Inhalt

Schwierigkeiten der aufnahmesuchenden Menschen aus der DDR bei der sozialen Integration in der Bundesrepublik Deutschland, Verbesserung der Beratung und Einführung der Übersiedler, Verzicht der Geheimdienste auf Befragung der Umsiedler im Rahmen des Aufnahmeverfahrens, Angleichung des Asylrechts an die Bestimmungen für die Übersiedler aus der DDR  

Schlagwörter

Asylrecht; Deutschlandpolitik; Geheimdienst; Übersiedler aus der DDR

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion Die Grünen
 
15.10.1986 - BT-Drucksache 10/6169
 
Dr. Henning Schierholz, MdB, Die Grünen, Antrag
BT -
Beratung
 
16.10.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/238, S. 18442D - 18449C
 
Wilfried Böhm (Melsungen), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 18443A-18444B
Reinhold Hiller (Lübeck), MdB, SPD, Rede, S. 18444B-18445D
Uwe Ronneburger, MdB, FDP, Rede, S. 18445D-18447A
Dr. Henning Schierholz, MdB, Die Grünen, Rede, S. 18447A-18448B
Carl-Dieter Spranger, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 18448B-18449B
Beschluss:
S. 18449C - Ablehnung Drs 10/6169, Interfraktionelle Vereinbarung auf Aufsetzung des Antrages auf die Tagesordnung - Annahme
 
 
Antrag zur Erweiterung der Tagesordnung (18336D-18337A)