Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 10-197061]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
10. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Große Anfrage  
 
Situation der Frauen in der Bundesrepublik Deutschland (G-SIG: 10004414)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 10/5817 (Große Anfrage)
BT-Drs 10/6340 (Antwort)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 10/255 , S. 19949D - 19971C
Sachgebiete:
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Bildungs- und Ausbildungsverhalten junger Frauen, Zahlen der erwerbstätigen Frauen seit 1975, "Doppelverdienertum" in Familien mit erwerbstätigen Frauen, der Sachverständigenrat zu den Schwierigkeiten der beruflichen Eingliederung von Frauen, Entwicklung der Gleichberechtigung in der Arbeitswelt, Telearbeit, zunehmender Anteil von Frauen, die sich selbständig machen wollen; Nachfrage nach geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen, gesellschaftliche Stellung der Hausfrau und Mutter, materielle Situation alleinerziehender Frauen, Fortbildungsmöglichkeiten für Hausfrauen, Verbindung von Familie und Beruf, Problem des Wiedereinstiegs von Frauen ins Berufsleben, das Bild der Frau in den Medien, Frauen und Sport, Integration älterer und alleinstehender Frauen, Situation ausländischer Frauen und Mädchen, Ursachen der Unterrepräsentanz der Frauen in den Entscheidungsebenen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft  

Schlagwörter

zuklappen Alleinerziehender Elternteil; Alter Mensch; Ausbildung; Ausländer; Beruf; Fortbildung; Frau ; Gesellschaftsordnung; Gleichberechtigung von Mann und Frau; Hausfrau; Medienpolitik; Mutter; Sport

Vorgangsablauf

BT -
Große Anfrage, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP
 
03.07.1986 - BT-Drucksache 10/5817
 
Ursula Männle, MdB, CDU/CSU, Große Anfrage
Roswitha Verhülsdonk, MdB, CDU/CSU, Große Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (federführend)
 
05.11.1986 - BT-Drucksache 10/6340
BT -
Beratung
 
10.12.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/255, S. 19949D - 19971C
 
Ursula Männle, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19952A-C
Hannegret Hönes, MdB, Die Grünen, Rede, S. 19952D-19954C
Doris Pack, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19954C-19955B
Dr. Irmgard Adam-Schwaetzer, MdB, FDP, Rede, S. 19955B-19958A
Dr. Roswitha Wisniewski, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19958A-D
Dr. Dorothee Wilms, Bundesmin., Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft, Rede, S. 19958D-19959C
Irmgard Karwatzki, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19959C-19960B
Antje Huber, MdB, SPD, Rede, S. 19960B-19965A
Roswitha Verhülsdonk, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19965C-19966B
Ingeborg Hoffmann (Soltau), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19966C-19967B
Ingrid Matthäus-Maier, MdB, SPD, Rede, S. 19967B-19968B
Dr. Rita Süssmuth, Bundesmin., Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, Rede, S. 19968C-19970C