Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 10-191136]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
10. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich (G-SIG: 10020549)  
Initiative:
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Für erledigt erklärt  
GESTA-Ordnungsnummer:
C085  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 10/5484 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 10/6369 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 10/216 , S. 16728A - 16732C
2. Beratung:  BT-PlPr 10/246 , S. 19074A - 19078C
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Bezug: Siehe auch C81; Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Versorgungsausgleichsergänzungsgesetz vom 8. April 1986; Versorgungsausgleichsergänzungsgesetz siehe GESTA/9.WP/S.78, Versorgungsausgleichsergänzungsgesetz (Entwurf von SPD,FDP) siehe GESTA/9.WP/S.331

Inhalt: Einbringung des Gesetzentwurfs zum Versorgungsausgleich vom 15.9.1982 (BT-Drs 9/1981) mit geringen Änderungen; Ersetzen der Beitragszahlungspflicht des § 1587b Abs. 3 Satz 1 erster Halbsatz BGB durch flg. bargeldlose Ausgleichsformen: Ausdehnung des für Beamte und Berufssoldaten geltenden Quasi-Splitting auf andere Versorgungsarten, fiktive Nachversicherung für Widerrufsbeamte und Zeitsoldaten, erweitertes Splitting in begrenztem Umfang, Realteilung für bestimmte Arten von Anwartschaften (Betriebsrenten, berufsständische Versorgungen), Verstärkung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs in bestimmten Fällen, Einfügung der im Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28.2.1980 geforderten Härteregelungen für bestimmte Fälle in das BGB; Änderung des § 1587 BGB, der §§ 1303,1304a bis c und 1402 Abs. 8 RVO; §§ 82,83a bis c und 124 Abs. 8 Angestelltenversicherungsgesetz; §§ 95 und 96a Reichsknappschaftsgesetz; §§ 22 Abs. 2 Satz 5 und § 57 Beamtenversorgungsgesetz; § 55c und § 55d Abs. 2 Soldatenversorgungsgesetz; § 18 Abs. 8 des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung; Aufhebung des Gesetzes zur Änderung beamtenversorgungsrechtlicher Vorschriften vom 14.6.1976. Schuldrechtlicher Versorgungsausgleich und erweitertes Splitting führen zu Mehrkosten, die derzeit nicht beziffert werden können. Die Härteregelung könnte eine gewisse Kostenentlastung hervorrufen.

Nebenschlagwörter: Splittingverfahren * Nachversicherung in der Rentenversicherung/ Fiktive Nachversicherung beim Versorgungsausgleich für Widerrufsbeamte und Zeitsoldaten * Bundesverfassungsgericht/ Einfügung der im Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Versorgungsausgleich vom 28.2.1980 geforderten Härteregelungen für bestimmte Fälle in das BGB * Bürgerliches Gesetzbuch/Änderung des § 1587 BGB betr. Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich * Reichsversicherungsordnung/Änderung der §§ 1303,1304a bis c und 1402 Abs. 8 RVO betr. Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich * Angestelltenversicherungsgesetz/ Änderung der §§ 82,83a bis c und 124 Abs. 8 Angestelltenversicherungsgesetz betr. Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich * Reichsknappschaftsgesetz/Änderung der §§ 95 und 96a Reichsknappschaftsgesetz betr. Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich * Beamtenversorgungsgesetz/Änderung der §§ 22 Abs. 2 Satz 5 und 57 BeamtVG betr. Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich * Soldatenversorgungsgesetz/ Änderung des § 55c und des § 55d Abs. 2 Soldatenversorgungsgesetz betr. Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich * Betriebliche Altersversorgung/Änderung des § 18 Abs. 8 des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung betr. Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich * Versorgung/Aufhebung des Gesetzes zur Änderung beamtenversorgungsrechtlicher Vorschriften vom 14.6.1976 im Zuge der Ergänzung von Regelungen über den Versorgungsausgleich  

Schlagwörter

zuklappen Angestelltenversicherungsgesetz; Beamtenversorgungsgesetz; Betriebliche Altersversorgung; Bundesverfassungsgericht; Bürgerliches Gesetzbuch; Nachversicherung in der Rentenversicherung; Reichsknappschaftsgesetz; Reichsversicherungsordnung; Soldatenversorgungsgesetz; Splittingverfahren; Versorgung; Versorgungsausgleich Geschiedener ; Zivilrecht

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der SPD
 
14.05.1986 - BT-Drucksache 10/5484
BT -
1. Beratung
 
15.05.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/216, S. 16728A - 16732C
 
Hans A. Engelhard, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 16728B-16729A
Ludwig Stiegler, MdB, SPD, Rede, S. 16729A-D
Helmut Buschbom, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 16730A-D
Norbert Mann, MdB, Die Grünen, Rede, S. 16730D-16731C
Benno Erhard (Bad Schwalbach), MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 16731B
Klaus Beckmann, MdB, FDP, Rede, S. 16731C-16732C
Beschluss:
S. 16732C - Überweisung
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung, Haushaltsausschuss, Innenausschuss
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
05.06.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/219, S. 16868A
Beschluss:
S. 16868A - nachträgliche Überweisung
 
Ausschüsse:
Verteidigungsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
06.11.1986 - BT-Drucksache 10/6369
 
Helmut Buschbom, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Ludwig Stiegler, MdB, SPD, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
13.11.1986 - BT-Plenarprotokoll 10/246, S. 19074A - 19078C
 
Helmut Buschbom, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19074B-19075B
Ludwig Stiegler, MdB, SPD, Rede, S. 19075C-19076D
Klaus Beckmann, MdB, FDP, Rede, S. 19076D-19077A
Norbert Mann, MdB, Die Grünen, Rede, S. 19077C-19078A
Hans A. Engelhard, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 19078B
Beschluss:
S. 19078C - für erledigt erklärt Drs 10/5484